Wohnen an der kleinen Weser

Bauprojekt „Weser-Höfe“ in der Neustadt gestartet

Lange war das Areal hinter dem heutigen Jacobs Tower in Bremen eine abgeriegelte, asphaltierte Gewerbezone. Nun startet das Bauprojekt „Weser-Höfe“, bei dem bis Ende 2022 266 Wohnungen entstehen sollen.
17.07.2020, 15:23
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Karin Mörtel

Bis Ende 2022 soll das Bauprojekt „Weser-Höfe“ hinter dem Jacobs Tower an der kleinen Weser bezugsfertig sein. Das stellt zumindest die Firma Justus Grosse in Aussicht, die als Investorin an dieser Stelle auftritt. 266 neue Wohnungen entstehen bis dahin auf der ehemaligen Gewerbefläche, die zuletzt vom Nahrungsmittelhersteller Mondelez genutzt wurde. 80 davon sind öffentlich gefördert, der Rest wird als Eigentumswohnungen vermarktet.

Lesen Sie auch

Ein Projekt so nah an der Altstadt und direkt am Wasser, das zieht öffentliche Aufmerksamkeit auf sich. Zum Spatenstich sind am Freitag daher nicht nur die Justus Grosse-Geschäftsführer Joachim Linnemann und Clemens Paul sowie Gewoba-Vorstand Peter Stubbe erschienen, sondern auch Bürgermeister Andreas Bovenschulte (SPD) und Bürgermeisterin Maike Schaefer (Grüne) sind gekommen, um den Baustart zu feiern. Die in einem Werkstattverfahren prämierte städtebauliche Konzeption stammt vom Architekturbüro Léonwolhage.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+