Bremen Ein Fest für die Helfer

Das bremische Netzwerk Katastrophenhilfe feierte am Mittwoch sein traditionelles Kasernenfest. Auch Innensenator Mäurer (SPD) und Bürgerschaftspräsident Imhoff (CDU) würdigten die Helfer.
21.08.2019, 19:42
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Ein Fest für die Helfer
Von Carolin Henkenberens

Oberst Hans Peter Dorfmüller (Mitte) vom Landeskommando Bremen der Bundeswehr begrüßte am Mittwoch Innensenator Ulrich Mäurer (SPD, links) und Bürgerschaftspräsident Frank Imhoff (CDU, rechts) auf dem Kasernenfest des bremischen Netzwerks Katastrophenhilfe. Dies wird traditionell an der Scharnhorst-Kaserne in Huckelriede gefeiert. „Die Einrichtungen des Katastrophenschutzes sind wichtig für unsere Gesellschaft: Immer wenn es ernst wird, sind sie da", so Imhoff. Das Fest soll die Kooperation der verschiedenen Helfer in Bremen festigen und würdigen. Zum Netzwerk gehören die Bundeswehr, Feuerwehr, Bundes- und Landespolizei, das Deutsche Rote Kreuz, der Arbeiter-Samariter-Bund, der Malteser Hilfsdienst und die Johanniter Unfall-Hilfe. Neben Musik, Getränken und Hundestaffel-Vorführungen gab es für die Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft auch Fahrzeuge zu besichtigen, etwa einen Wasserwerfer und einen Polizei-Oldtimer.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+