Polizeieinsatz in der Neustadt Betrunkener Raucher setzt mehrere Autos in Brand

Erst brannte eine Zigarette, später waren es vier Autos und ein Bürocontainer. Ein betrunkener Mann hat beim Autoputz seine Kippe verloren, jetzt wird gegen ihn wegen fahrlässiger Brandstiftung ermittelt.
16.03.2021, 14:16
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Betrunkener Raucher setzt mehrere Autos in Brand
Von Jean-Pierre Fellmer

Ein 47-jähriger Mann hat am Montag vier Autos sowie einen Container in der Neustadt in Brand gesetzt. Das teilte die Polizei am Dienstagmittag mit.

Der Angestellte eines Autohandels reinigte demnach gegen 17.40 Uhr ein Auto, dabei rauchte er. Die Zigarette fiel ihm dabei nach Angaben der Polizei unbemerkt ins Auto auf die Fahrerseite, er verließ den Ort vorübergehend. Das Auto fing daraufhin Feuer - Zeugen versuchten, den Brand zu löschen, jedoch erfolglos. Die Feuerwehr rückte an, konnte jedoch nicht verhindern, dass das Feuer auf drei weitere Autos und einen Bürocontainer übersprang. Zwei Autos brannten komplett aus, der Container wurde beschädigt.

Ein Alkoholtest bei dem Mann ergab einen Blutalkoholgehalt von 2,5 Promille. Die Polizei fertigte eine Strafanzeige wegen fahrlässiger Brandstiftung. Zudem gibt es den Verdacht, dass der Mann keine Aufenthaltsgenehmigung hat.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+