In der Neustadt und in Huchting

Nächtliche Schlägereien beschäftigen Polizei

In der Nacht zu Dienstag hat es gleich mehrere Schlägerei in Bremen gegeben. So musste die Polizei erst in Neustadt einschreiten, später dann in Huchting.
15.06.2021, 12:39
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Nächtliche Schlägereien beschäftigen Polizei
Von Malte Bürger
Nächtliche Schlägereien beschäftigen Polizei

Gleich bei zwei Schlägereien mussten Polizisten in der Nacht zu Dienstag eingreifen.

Friso Gentsch/dpa

Es war kurz vor Mitternacht, als die Beamten zur ersten Schlägerei ausrückten. Gegen 23.40 Uhr hatte es in der Neustadt eine Auseinandersetzung zwischen den Fahrern zweier Autos gegeben, in deren Anschluss der eine Wagen den anderen verfolgte. Beide Autos stoppten schließlich in der August-Dubbers-Straße, mehrere Personen im Alter von 18 bis 21 Jahren schlugen schließlich aufeinander ein. Auch Schlagstöcke sollen dabei laut Polizeiangaben zum Einsatz gekommen sein.

Zeugen der Auseinandersetzung meldeten sich umgehend bei der Polizei, mehrere Ordnungshüter stellten nach ihrer Ankunft Schlagstöcke und Elektroschocker sicher. Außerdem wurden Anzeigen wegen gefährlicher Körperverletzung ausgestellt. Zwei Personen klagten nach der Schlägerei über Schmerzen, verzichteten aber auf das Hinzurufen eines Rettungswagens.

Kurze Zeit später gab es dann eine körperliche Auseinandersetzung in Huchting - mit alten Bekannten. Zwei Beteiligte der vorherigen Schlägerei wurden nun in der Middelburger Straße in ihrem Auto von einer Gruppe attackiert. Als ein 19-Jähriger das Fahrzeug verließ, wurde er von mehreren Personen geschlagen, auch eine Holzlatte soll zum Einsatz gekommen sein, teilte die Polizei mit. Als sich Passanten einmischten, flüchtete die Gruppe. Die Beamten fertigten eine Strafanzeige an und führten eine sogenannte Gefährderansprache durch, um eine weitere Auseinandersetzung zu verhindern.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu den Schlägerei geben können, werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer 0421/362-3888 zu melden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+