Seehund in der Stadt Kurzurlaub am Weserwehr

An der Küste und auf den Inseln sind sie häufig anzutreffen, in der Stadt aber sind diese Tiere ein Hingucker, weil doch eher selten: Wieder einmal macht ein Seehund Kurzurlaub am Weserstrand.
09.03.2022, 14:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von rtg

Ein Seehund am Weserwehr? Einem Leser ist dieses Jungtier sofort ins Auge gestochen. Wohl alleine unterwegs, machte es laut Leser Ulf Penner einen entspannten Eindruck. Warum auch nicht, bei dem herrlichen Sonnenschein der vergangenen Tage? Außerdem soll es am Weserwehr ein großes Fischvorkommen geben, weshalb die Tiere öfter mal die Flüsse hochziehen. Auch in den Jahren zuvor gab es regelmäßig "Kurzurlauber" am Weserstrand, die als Salzwasserbewohner aber alsbald wieder den Heimweg in die Nordsee antraten. Der Weg vom Meer in die Stadt und zurück ist für die Seehunde übrigens kein Problem: Sie können bis zu 35 Stundenkilometer schnell schwimmen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+