Vorweihnachtsstimmung Links der Weser Diese Aktionen bietet der Advent im Bremer Süden

Veranstalter bangen in diesen Tagen wegen steigender Corona-Zahlen um ihre geplanten Aktionen im Advent. Doch noch ist der Terminkalender in den Stadtteilen links der Weser voll mit Events. Eine Auswahl.
25.11.2021, 05:00
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Von KMÖ

Glühwein, Kerzenlicht, Einkaufsbummel, Musik, Andachten und Geselligkeit – das ist es, was sich viele Menschen in der Adventszeit wünschen. Auch wenn klar ist, dass aufgrund der aktuellen Coronalage wieder größere Vorsicht geboten ist, um die Verbreitung des Virus nicht weiter zu verstärken.

Viele Veranstalter versuchen daher, mit Zugangsbeschränkungen und weiteren Vorkehrungen einen sicheren Advent zu ermöglichen. Ohne, dass komplett auf ein gemütliches Beisammensein verzichtet werden muss. Wir haben eine Auswahl an Adventsaktionen zusammengestellt, die vorweihnachtliche Stimmung in den Stadtteilen links der Weser versprechen (bitte Hinweis unten beachten).

Orgelklänge am Seehauser Deich

Am Vorabend zum ersten Advent können Musikliebhaber in Seehausen bei Kerzenschein und Orgelklängen langsam in Adventsstimmung kommen. In der evangelisch-lutherischen St. Jacobi Gemeinde, Seehauser Landstraße 166, spielt Daniel Bradell auf der Orgel Musik von Johann Sebastian Bach. Das Konzert findet am Freitag, 26. November, ab 18 Uhr statt. Das gleiche Programm findet am darauf folgenden Sonnabend, 27. November, in der Kirche Rablinghausen, Rablinghauser Deich 1, statt. Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen. Es gelten die 2G-Regeln.

Lichterfest für die Nachbarschaft

In Kattenturm laden die Akteure rings um den Sonnenplatz am Freitag, 26. November, die Nachbarschaft zu ihrem traditionellen Lichterfest ein. Im Vorfeld kann jeder, der Lust auf Dekorieren hat, den Platz festlich schmücken. Zwischen 16.30 und 18.30 Uhr wird es dann ein kleines Unterhaltungsprogramm aus der Anwohnerschaft sowie ein geselliges Beisammensein mit warmem Punsch und Crépes geben.

Adventsstöbern in der Neustadt

Geschenke im Laden um die Ecke kaufen – das ist unter anderem am Freitag, 26. November, ab 17 Uhr in der Neustadt beim Adventsstöbern möglich. Die teilnehmenden knapp 30 Geschäfte von der Pappelstraße bis zum Buntentorsteinweg sind dann bis 20 Uhr geöffnet. Viele Läden bieten besondere Aktionen wie kostenlose Handmassagen, Verkostungen oder eine Tombola an.

Trödelfans können auf dem Flohmarkt der Stadtteilfiliale der Sparkasse stöbern. Für die musikalische Untermalung sorgt der Bremer Musiker Yokai ab 18.30 Uhr auf einer mobilen Lastenradbühne in der Pappelstraße / Ecke Biebricher Straße. Eine Übersicht der teilnehmenden Geschäfte gibt es online auf einer Karte unter www.neustadtbremen.de.

Huchtinger Advent

Mit dem "Huchtinger Advent" bringt der Verein „Wir für Huchting“, die St.-Georgs-Gemeinde und weitere Kooperationspartner zum ersten Mal den Kirchplatz zwischen Dorfkrug und St.-Georg am ersten Adventswochenende zum Leuchten. Ein Fahrgeschäft verspricht Spaß für die kleinen Gäste. An Buden gibt es unter freiem Himmel Weihnachtsleckereien wie Kartoffelpuffer, Schmalzkuchen, Bratwürste, Kakao und Glühwein zu kaufen.

In einem Zelt wird es einen Basar mit Basteleien, Dekoration, Selbstgestricktem, Honig, Waren aus Wachs und weiteren Geschenkideen geben. Außerdem bespielen Akteure aus dem Stadtteil an allen drei Markttagen eine Bühne mit Programm: vom Weihnachtsmärchen über Schulchöre, Bläserensemble und Posaunenchor bis zum Gospelchor oder maritimen Weihnachtsliedern.

Die Öffnungszeiten sind am Freitag, 26. November, von 16 bis 20 Uhr, am Sonnabend, 27. November, von 14 bis 20 Uhr und am Sonntag, 28. November, von 11 bis 16 Uhr.

Alternativer Weihnachtsmarkt

In der Neustadt startet nach einem Jahr Pause ab dem 1. Dezember wieder der Budenzauber "Lichter der Neustadt" vom Verein Kulturkraken. Der alternative Weihnachtsmarkt mit regionaler Kunst und Kultur findet diesmal allerdings am Neustadtswall auf der Grünfläche zwischen dem Südbad und der Shakespearecompany statt.

Bis zum 20. Dezember stehen dort in Kooperation mit dem Irgendwo-Festival und dem Café Papp unter anderem Konzerte, DJ-Sessions, Straßentheater, Kleinkunst, Performances und Workshops auf dem Spielplan. An täglich wechselnden Marktständen können Besucher lokale Produkte kaufen. Der Bereich ist umzäunt, es gelten die 2G-Regeln. Nähere Infos unter www.lichterderstadt.de.

Nikolauslaufen in Pusdorf

Es ist seit vielen Jahren Tradition im Stadtteil: das Nikolauslaufen, zu dem die Interessen- und Werbegemeinschaft Woltmershausen Rablinghausen (IWG) einlädt.

Die Händler und Betriebe, die an der Woltmershauser Straße ansässig sind, füllen am Montag, 6. Dezember, die Taschen der kleinen Nikolausläufer mit Süßigkeiten. Am Nachmittag kommt außerdem Knecht Ruprecht persönlich nach Woltmershausen, um gemeinsam mit dem Weihnachtsengel kleine Präsente zu verteilen. Von 16 bis 18.30 Uhr ist er auf dem Platz vor der Wäscherei Wartberg in der Woltmershauser Straße 426, Ecke Stuhrer Straße anzutreffen. Für die Erwachsenen gibt es vor Ort einen Stand mit Würstchen und Heißgetränken.

Bewegung statt Schokolade

Ebenfalls am Nikolaustag gibt es für Kinder die kostenlose Möglichkeit, sich im Warmen in einer Bewegungslandschaft in Kattenturm auszutoben. Der Verein Spiellandschaft Stadt wird die Bausteine dafür sowie ein Trampolin und eine Station zu gesunder Ernährung in der Sporthalle der Allgemeinen Berufsschule, Theodor-Billroth-Straße 5-7, aufbauen. Gespielt werden kann zwischen 14.30 und 17.30 Uhr. Es gilt die 2G-Regel für Personen ab 17 Jahren. Aktuelle Informationen bei veränderter Corona-Lage gibt es bei der Gesundheitsfachkraft Arzu Isik per Mail an mecbure-arzu.izik@gesundheit-nds.de.

Info

Die angegebenen Zugangsbeschränkungen beziehen sich auf die aktuell geltende Warnstufe 2 im Land Bremen und können sich je nach zukünftiger Pandemielage sowohl lockern als auch verschärfen. Es gelten jeweils mindestens die im Land Bremen angeordneten aktuellen Coronaregeln. Bitte informieren Sie sich vor Veranstaltungsbeginn über die aktuellen Bestimmungen.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Zur Newsletter-Übersicht