Greune, Zounyekpe und Studenten

Städtische Galerie: Drei Ausstellungen

Buntentor. Drei neue Ausstellungen feiern in diesen Tagen Vernissage in der Städtischen Galerie am Buntentorsteinweg 112. Gezeigt werden Arbeiten von Karl Heinrich Greune, Werke von Bremer Studierenden und zwei Videoarbeiten des afrikanischen Künstlers Seraphin Zounyekpe.
04.07.2013, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Spa

Buntentor. Drei neue Ausstellungen feiern in diesen Tagen Vernissage in der Städtischen Galerie am Buntentorsteinweg 112. Gezeigt werden Arbeiten von Karl Heinrich Greune, Werke von Bremer Studierenden und zwei Videoarbeiten des afrikanischen Künstlers Seraphin Zounyekpe.

Die Kunsthistorikerin Hanne Zech wird am Sonnabend, 6. Juli, 19 Uhr, eine Einführung in die Arbeit von Greune geben. Sie steht unter dem Titel "Ikonografie der Zeit – Malerei und Zeichnung" und ist bis zum 1. September zu sehen. Der Zeichner und Maler Karl Heinrich Greune, Jahrgang 1933, war von 1966 bis 1998 Professor für Malerei an der Hochschule für Künste Bremen. Anlässlich seines 80. Geburtstages zeigt die Städtische Galerie seine Werke.

"Zwölf plus neun – Frühe Netzwerke" lautet der Titel der Ausstellung von Bremer Studierenden, die bereits am Freitag, 5. Juli, 19 Uhr, eröffnet wird. Seit Oktober 2012 entwickeln zwölf Studierende der Freien Kunst an der Hochschule für Künste Bremen in Kooperation mit neun Studierenden der Kunst- und Kulturvermittlung der Universität Bremen eine Ausstellung. Dabei lernen sie einander und ihre Arbeitsweisen kennen und erproben konzeptuelle, planerische und organisatorische Fertigkeiten. Die Arbeiten umfassen Malerei, Skulpturen, Objekte, Video und Performance. Die teilnehmenden Künstler: Egor Alekseev, Camille Aurière, Sanaz Azizi, Anna Bart, Andreas Becker, Stephan Fritsch, Christiane Gruber, Emese Kazár, Effrosyni Kontogeorgou, Thomas Krüger, Jieun Lee und Elard Lukaczik. Die Teilnehmer aus dem Fachbereich Kulturwissenschaften der Bremer Uni sind Simone Bacher, Arno Janssen, Christina Klein, Constanze Kronisch, Anna Moldenhauer, Katharina Posner, Nadine Ramez, Irene Strese, Daniela Yavuzsoy.

Die Videokunstreihe der Städtischen Galerie im Foyer wird am Sonntag, 7. Juli, mit den beiden Arbeiten von Séraphin Zounyekpe fortgesetzt und trägt den Titel "screen spirit_continued #16". Zounyekpe, der in Benin lebt, zeigte seine zum Teil preisgekrönten Videos auch in Belgien, der Schweiz, China und Kroatien. Typisch für ihn sind Beobachtungen in seiner Heimat.

Städtische Galerie, Buntentorsteinweg 112; Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonnabend, 12 bis 18 Uhr, Sonntag von 11 bis 18 Uhr.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+