"Jetziger Zustand nicht hinnehmbar" Beirat fordert größere Turnhalle

Oberneuland. Für den Bau einer neuen und vor allem größeren Turnhalle am Schulzentrum Rockwinkel hat sich jetzt der Beirat Oberneuland ausgesprochen. Bereits zuvor hatte der Schulausschuss über das Thema diskutiert (wir berichteten).
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Beirat fordert größere Turnhalle
Von Andreas D. Becker

Oberneuland. Für den Bau einer neuen und vor allem größeren Turnhalle am Schulzentrum Rockwinkel hat sich jetzt der Beirat Oberneuland ausgesprochen. Bereits zuvor hatte der Schulausschuss über das Thema diskutiert (wir berichteten).

Nach den Vorstellungen des Beirats sollte eine teilbare Turnhalle errichtet werden, um den zeitgleichen Sportunterricht für zwei Klassen zu ermöglichen. Den aktuellen Zustand bezeichnete Tamina Kreyenhop (CDU) als nicht dauerhaft hinnehmbar. Zurzeit würden die Oberneulander Schüler an neun verschiedenen Sportstätten im weiteren Umkreis unterrichtet. Dies führe regelmäßig zu Unterrichtsausfall. "Wer im Unibad Schwimmunterricht hat und nicht mit dem Fahrrad fahren kann, der kommt dort nicht mehr rechtzeitig hin", sagte sie.

Erörtert wurde auch um die Anwahlsituation an der Schule Rockwinkel. Rechnerisch, so Kreyenhop, habe nur etwa ein Viertel der Grundschüler aus Oberneuland die Chance, in Rockwinkel angenommen zu werden. Laut Schulleiterin Irene Kogel ist es Ziel der Schule, möglichst viele Oberneulander Kinder aufzunehmen. Sie riet den Eltern, Rockwinkel als Erstwahl anzugeben, andernfalls bestünde keine Chance. Dies gelte auch für die Schule Ronzelenstraße und die Gesamtschule Ost.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+