Arster Kranken-Unterstützungskasse Solidargemeinschaft fehlt der Nachwuchs

Eine ergänzende Krankenversicherung, organisiert auf Ortsteilebene: Die Arster Kasse ist ein kleiner Versicherungsverein, dessen Geschichte bis ins Jahr 1830 zurückreicht. Mittlerweile fehlt der Nachwuchs.
17.06.2021, 18:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von Jörn Hildebrandt

„Wir sind eine Solidargemeinschaft, in der viele ältere Menschen vertreten sind, Jüngere treten in der Regel nicht bei uns ein“, sagt Friedrich Greve. Er ist Kassenwart der Arster Kranken-Unterstützungskasse, einer vergleichsweise kleinen Versicherung für Menschen, die in Arsten wohnhaft sind. Doch wenn keine jüngeren Mitglieder nachrücken – ist eine solche Versicherung nicht ein Auslaufmodell? „In gewisser Weise schon, denn es ist für uns schwierig, Jüngere zu gewinnen“, sagt Greve.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren