Verein "Lebenswunsch" Wie ein Bremer sterbenskranken Menschen einmalige Erlebnisse beschert

Wenn Menschen das Lebensende vor Augen haben, bekommen Wünsche eine ganz neue Dimension. Peter Löhmann engagiert sich ehrenamtlich im Verein "Lebenswunsch" erfüllt ihnen den letzten Herzenswunsch.
16.11.2022, 12:04
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Wie ein Bremer sterbenskranken Menschen einmalige Erlebnisse beschert
Von Ulrike Troue

Auf unheilbar kranke Menschen geht Peter Löhmann immer mit einem Lächeln auf den Lippen zu. Er erlebt, dass seine positive Ausstrahlung seinem Gegenüber guttut. "Ich bekomme viel Freude zurück", beschreibt der Bremer eine innere Zufriedenheit, die er auch ausstrahlt, wenn der 65-Jährige über sein Ehrenamt spricht: Seit 2018 gehört Löhmann zum Vorstand des Vereins "Lebenswunsch", der Menschen kurz vorm Lebensende einen letzten Herzenswunsch erfüllen und sie noch einmal pure Lebensfreude spüren lassen möchte.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren