Cato-Bontjes-van-Beek-Platz

Arbeitsgruppe will das Gedenken erlebbar machen

Der Cato-Bontjes-van-Beek-Platz in Kattenturm soll schöner werden. Ideen dafür präsentiert eine Arbeitsgruppe am Donnerstag, 24. Juni. Und die Stadtteilbewohner sind eingeladen, sich einzubringen.
16.06.2021, 14:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Gerald Weßel
Arbeitsgruppe will das Gedenken erlebbar machen

Bildhauerin Veronika Maier hat das Denkmal für den Platz entworfen: eine spiralförmig angeordnete Fläche mit einer Betonplatte im Zentrum, die die Unterdrückung durch die Naziherrschaft symbolisieren soll. In jedem Frühjahr umranken Pflanzentriebe die betonschwere Last als Zeichen des Widerstandes. Wer den Platz betritt, erfährt davon aber herzlich wenig. Bis auf eine unscheinbare Steintafel gibt es keinerlei Hinweise zum geschichtlichen Hintergrund.

Roland Scheitz

Zur Erinnerung an die 1943 von der Gestapo ermordete Widerstandskämpferin Cato Bontjes van Beek wurde in Kattenturm ein Platz nach ihr benannt und ein Denkmal aufgestellt. Im Laufe der Jahre ist dieser Ort der Würdigung allerdings mehr und mehr dem Verfall preisgegeben worden, und wirkt insgesamt verwildert.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Cras dapibus. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Vivamus elementum semper nisi.

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo.

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo.

Phasellus viverra nulla ut metus varius laoreet. Quisque rutrum. Aenean imperdiet. Etiam ultricies nisi vel augue. Curabitur ullamcorper ultricies nisi. Nam eget dui. Etiam rhoncus.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Cras dapibus. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Vivamus elementum semper nisi.

Aenean commodo ligula eget dolor. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Etiam sit amet orci eget eros faucibus tincidunt. Duis leo. Sed fringilla mauris sit amet nibh. Donec sodales sagittis magna. Sed consequat, leo eget bibendum sodales, augue velit cursus nunc, quis gravida magna mi a libero. Fusce vulputate eleifend sapien. Vestibulum purus quam, scelerisque ut, mollis sed, nonummy id, metus. Nullam accumsan lorem in dui. Cras ultricies mi eu turpis hendrerit fringilla. Vestibulum ante ipsum primis in faucibus orci luctus et ultrices posuere cubilia Curae; In ac dui quis mi consectetuer lacinia. Nam pretium turpis et arcu.

Phasellus viverra nulla ut metus varius laoreet. Quisque rutrum. Aenean imperdiet. Etiam ultricies nisi vel augue. Curabitur ullamcorper ultricies nisi. Nam eget dui. Etiam rhoncus.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren