Hier hui, da pfui

Hier hui, da pfui

Der Cato-Bontjes-van-Beek-Platz in Kattenturm hat ein schönes und ein eher häßliches Gesicht. Letzteres soll jetzt ein umfangreiches Lifting erhalten.
21.06.2020, 19:18
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Jörn Hildebrandt

Kattenturm. Mit weitem Abstand voneinander saßen die Mitglieder des Fachausschusses Bau und Umwelt des Beirats Obervieland sowie Gäste im großen Saal des Bürgerhauses Obervieland. Trotz der Corona-Pandemie können nun wieder Sitzungen stattfinden, wenn auch unter strengen Hygieneauflagen. Unter der Leitung von Ortsamtsleiter Michael Radolla standen zwei größere Projekte auf der Tagesordnung: die neu zu bauende Kita an der Felix-von-Eckhardt-Straße und die Umgestaltung des Cato-Bontjes-van-Beek-Platzes an der Grenze zwischen Arsten und Kattenturm.

Für die Errichtung einer zweistöckigen Kindertagesstätte an der Felix-von-Eckhardt-Straße stellte Claudia Dappen vom Stadtplanungsbüro BPW den Bebauungsplan vor, der sich derzeit in der Auslegung befindet. Bei dem zu bebauenden Areal handelt es sich um eine Brache, auf der neun Bäume stehen, von denen einige jedoch wegen der Trockenheit der vergangenen Jahre gefällt werden mussten. Schützenswerte Tiere, wie zum Beispiel Fledermäuse, die in Baumhöhlen nisten, seien nicht festgestellt worden, so Claudia Dappen. Im Zuge der Baumaßnahmen müssen ein aufgrund der Baumschutzverordnung geschützter Baum sowie zwei weitere Bäume gefällt werden, die durch zwei neue Bäume ersetzt werden sollen.

Werden für die neue Kita auch zusätzliche Parkplätze benötigt? Die Ermittlungen von BPW ergaben, dass rund 34 Prozent der Kinder mit dem Auto zur Kita gebracht werden, woraus sich ein Bedarf von neun Stellplätzen errechnen lässt. Da der Pkw-Verkehr zur Kita insgesamt als geringfügig eingestuft wird, sei es nicht notwendig, weitere Stellplätze zu schaffen, so Claudia Dappen. Insgesamt habe es bisher auch keine Probleme mit Verkehrsstau oder Parken gegeben. Der Fachausschuss billigte einstimmig den vorgestellten Bebauungsplan für die Kindertagesstätte an der Felix-von-Eckhardt-Straße.

Anschließend stellte Max Klammer vom Umweltbetrieb Bremen (UBB) den aktuellen Stand zur vorgesehenen Umgestaltung des Cato-Bontjes-van-Beek-Platzes vor. Der Zustand der Fläche, die ursprünglich für den vierspurigen Ausbau der Alfred-Faust-Straße vorgesehen war, geriet schon vor Jahren wegen seines verwilderten Charakters in die Kritik. Der Stadtteil hatte sich dafür eingesetzt, mit Fördermitteln aus dem Programm „Soziale Stadt“ einen Masterplan zu entwerfen, für den Anwohner ihre Wünsche einbringen konnten.

Der Masterplan für dieses Vorhaben wurde im Jahre 2019 abgeschlossen, und auch wichtige Grundlagen, wie eine Kampfmittelprüfung, seien bereits geschaffen worden, so Max Klemmer. Beim Cato-Bontjes-van-Beek-Platz solle mittels einer Flächenzonierung die Raumwirkung gestärkt werden ebenso wie die notwendigen und sinnvollen Wegeverbindungen. Weitere Ziele seien, die Sicherheit zu erhöhen und Emissionen zu vermindern, wie vor allem Lärm – dazu sei eine höhere Umfriedung des Platzes vorgesehen.

Der Cato-Bontjes-van-Beek-Platz erinnert mit einem Denkmal an die gleichnamige Widerstandskämpferin aus Fischerhude, die 1943 von den Nazis hingerichtet wurde. „Die Erinnerungskultur soll auf diesem Platz gestärkt werden“, sagt Max Klammer, „und zugleich sollen identitätsstiftende Maßnahmen durchgeführt werden, wie zum Beispiel Mauersteine, die auf die Besonderheit dieses Platzes hinweisen.“ Neue Sitzgruppen sollen Ruhezonen schaffen, und auch die Spielangebote für Kinder sollen qualitativ aufgewertet werden. Die Planungen zur Umgestaltung des Cato-Bontjes-van-Beek-Platzes wurden vom Fachausschuss insgesamt begrüßt.

Auf der Tagesordnung standen weiterhin zwei Globalmittelanträge: Der Kleingartenverein „Kiebitzweide“ plant Ersatzpflanzungen von Obstbäumen auf der Streuobstwiese und beantragte dazu Mittel in Höhe von 730 Euro. Der Turn- und Sportverein Komet Arsten bat um Mittel in Höhe von 4010 Euro für eine neue Wegebeleuchtung. Beiden Anträgen stimmte der Fachausschuss in vollem Umfang zu.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+