In Bremen-Obervieland Nach Panne schwerverletzt ins Krankenhaus

Am Montagnachmittag wurden bei einem Unfall auf dem Autobahnzubringer Arsten zwei Personen zum Teil schwer verletzt.
28.12.2021, 15:53
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von dfr

Am Montag waren zwei Personen gegen 17:20 Uhr an der Ausfahrt zur Habenhauser Brückenstraße unterwegs, als ihr Auto plötzlich auf dem rechten Fahrstreifen liegen blieb. Um nach der Ursache zu gucken, verließen der 34-jährige Fahrer sowie sein Beifahrer das Fahrzeug und öffneten die Motorhaube. Dabei blieb das Fahrzeug laut Bericht der Polizei unbeleuchtet, ungesichert und die beiden Männer trugen keine Warnwesten.

Wie die Polizei weiter mitteilt, kam ein 25-jähriger Autofahrer kurz darauf an die Ausfahrt in Richtung Kamener Kreisel und übersah das Pannenfahrzeug in der Dunkelheit. Er versuchte noch im letzten Moment auf den linken Fahrstreifen zu lenken, konnte aber einen Aufprall auf das Heck des Autos nicht verhindern.

Dadurch wurden die beiden Männer vor der Motorhaube von ihrem Fahrzeug erfasst und in Richtung der Leitplanke geschleudert. Der Fahrer wurde dabei schwer verletzt und stationär in einem Bremer Krankenhaus aufgenommen. Sein 43 Jahre alter Beifahrer erlitt leichte Verletzungen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+