Obervielander Beirat stimmt zu

Tempo 30 vor dem Kindergarten

Fuß vom Gaspedal lautet vor einem weiteren Kindergarten in Kattenturm künftig die Devise. Doch der Beirat Obervieland will weitere Einrichtungen durch Tempo 30-Strecken schützen.
23.07.2020, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Karin Mörtel

Tempo 30 vor Schulen, Kindergärten und Altenheimen ist bereits an vielen Stellen in der Stadt eingerichtet worden. Nun kommt ein neuer Streckenabschnitt in Kattenturm dazu. Insgesamt auf einer Länge von 600 Metern müssen Autofahrer künftig auf dem Arsterdamm in Nähe der Kattenturmer Heerstraße den Fuß vom Gaspedal nehmen, wenn sie die Kindertagesstätte der Markusgemeinde passieren. „Der Beirat hat nun zugestimmt, dass jeweils 300 Meter vor und nach der Einrichtung Tempo 30-Schilder aufgestellt werden“, erklärt dazu der Obervielander Ortsamtsleiter Michael Radolla.

Uneinig seien sich Stadtteilpolitik und die Verkehrsbehörde allerdings weiterhin in der Frage, ob das vor anderen schützenswerten Einrichtungen im Stadtteil ebenfalls möglich sei. Besonders kritisch bewerten die Beiratsmitglieder den südlichen Abschnitt der Alfred-Faust-Straße, an dem eine Kita, eine Grundschule und eine Senioreneinrichtung liegen. Bislang gilt die Buslinie, die dort verkehrt, als Hinderungsgrund, dort Tempo 30 einzuführen. Die Auswirkungen auf den Fahrplan seien zu gravierend. „Da steht noch eine Anhörung mit der BSAG aus, die wegen Terminschwierigkeiten noch nicht stattgefunden hat“, stellt Radolla in Aussicht. Wann genau, sei allerdings noch unklar.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+