Kattenturm: Polizei sucht Zeugen Nach Steinwurf auf Straßenbahn war ÖPNV-Verbindung unterbrochen

Die Bremer Polizei ermittelt wegen gefährlichen Eingriffen in den Straßenverkehr in Kattenturm. Dort haben Unbekannte eine Straßenbahn mit Steinen beworfen und einen Busfahrer geblendet.
08.11.2021, 15:17
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von rab

Unbekannte haben am Samstagnachmittag im Heukämpendamm in Kattenturm Steine gegen eine Straßenbahn geworfen. In der Folge musste der Straßenbahnverkehr nach Kattenturm bis gegen 17 Uhr unterbrochen werden, teilt die Polizei mit.

Alarmiert wurden die Einsatzkräfte gegen 15.30 Uhr. Die Steine beschädigten die Frontscheibe der Straßenbahn, verletzt wurde niemand. Der 55-jährige Fahrer "stand deutlich unter dem Eindruck der Attacke und musste seinen Dienst beenden", heißt es im Bericht der Beamten. 

Am Sonntag wurden der Polizei dann zudem über den Notruf gegen 22.30 Uhr Jugendliche gemeldet, die offenbar mit einem Laserpointer einen Busfahrer in der Alfred-Faust-Straße geblendet hatten.

Die Polizei hat die Ermittlungen wegen gefährlichen Eingriffen in den Straßenverkehr aufgenommen. Zeugen, die in der Straße Heukämpendamm, oder der Alfred-Faust-Straße oder der Umgebung etwas beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Verkehrsbereitschaft der Polizei unter der Telefonnummer 0421 362-14850 zu melden.

Die Polizei "wird in diesen Bereich im Ortsteil Kattenturm mit verstärkten Kräften präsent sein".

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+