"Verschenke Aktion Bremen" verteilt Kleidung und Spielzeug

Kattenturm. Es war ein bisschen wie früher beim Sommerschlussverkauf. Vor den Türen der Freien Christengemeinde wartete eine Traube von Menschen: Kinder mit ihren Eltern, alleinerziehende Mütter oder Väter sowie Senioren. Sie wollten alle in den Kirchensaal. Dort verteilten ehrenamtliche Helfer der Initiative "Verschenke Aktion Bremen" kostenlos Kleidung für Kinder und Erwachsene sowie Bücher und Spielzeug.
29.09.2011, 05:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von VOLKER ALTHOFF

Kattenturm. Es war ein bisschen wie früher beim Sommerschlussverkauf. Vor den Türen der Freien Christengemeinde wartete eine Traube von Menschen: Kinder mit ihren Eltern, alleinerziehende Mütter oder Väter sowie Senioren. Sie wollten alle in den Kirchensaal. Dort verteilten ehrenamtliche Helfer der Initiative "Verschenke Aktion Bremen" kostenlos Kleidung für Kinder und Erwachsene sowie Bücher und Spielzeug.

Bereits eine Stunde vor Öffnung bildete sich ein lange Schlange vor dem Gebäude. Verena Strutz aus Kattenturm übte sich in Geduld. Sie war das erste Mal gekommen. Die Idee fand sie ganz überzeugend: "Das ist ein gutes Angebot, vor allem für Bedürftige oder Alleinerziehende wie mich." Fündig ist sie dann auch geworden und zeigte ihre fünf Bekleidungsstücke. Ihre schwangere Freundin Sara Schmidt aus Arsten ergatterte Oberteile für ihre Kinder. "Die sehen super aus", meinte sie.

Das versicherte auch Johannes Stephens, der die Ware mit etwa 80 Freiwilligen in den Räumen der Kirchengemeinde einlagert. "Wir bekommen die Spenden von den über 600 Ausstellern der Second-handmärkte "Piccolino" und "Woman", erklärt der Co-Leiter der Initiative "Verschenke Aktion Bremen". Die Mitarbeiter holen die Spenden ab und sortieren sie vor Ort. Dabei handele es sich um gut erhaltene Sachen, bestätigte Stephens.

Neben Kinder- und Damenbekleidung haben die Ehrenamtlichen Spielzeug, Puzzle, Bücher oder auch mal Dreiräder im Angebot. Der Gedanke, der dahinter stecke, sei Nächstenliebe, erklärt Stephens. "Wir wollen Leuten in ihrer alltäglichen Not begegnen und ihnen etwas Gutes tun." Darüber gefreut haben sich besonders Samantha (6) und Shari (9) aus Kattenturm. "Wir haben Teddys, ein Hallo-Kitty Puzzle, ein Herz als Anhänger, ein Buch und CDs bekommen", zählte Shari auf. Ihre Schwester Samantha verliebte sich sofort in ein blaues Plüsch- und Kuscheltier: "Das finde ich süß, weil es so niedlich ist." Mutter Daniela Tietjen teilte die Begeisterung mit ihren beiden Töchtern: "Es ist so schön, dass sie etwas geschenkt bekommen haben."

Einen Teil dazu beigetragen hat die freiwillige Helferin Ines Lamaack aus Kattenturm. Sie stand hinter den aufgebauten Tischen im Kirchensaal und verteilte die Sachen. "Ich helfe schon die ganzen Jahre mit. Ein Knüller für mich ist immer, wenn Leute zu mir kommen und fragen, ob wir etwas da hätten, und wir haben es dann auch da." Was Leiterin Christa Ohlsen immer dabei hat, ist ihr "Herz für Bedürftige". Denn es gäbe immer weniger Menschen, die aus eigener Kraft und aus eigenen finanziellen Mitteln im Alltag für das Nötigste sorgen können, bedauerte sie. "Wir als Christen wollen mit unserer Aktion einen Beitrag leisten, damit dieser Zustand zumindest gelindert wird", sagte Ohlsen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+