Nach Corona-Beschränkungen Stadtteilpolitik will weiter digital tagen

Den Sprung in die Digitalisierung hat so mancher erst in der Corona-Krise gewagt, so auch die Bremer Beiräte links der Weser. Manche wollen die neuen Möglichkeiten für mehr Bürgernähe nun dauerhaft behalten.
10.03.2022, 05:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Stadtteilpolitik will weiter digital tagen
Von Karin Mörtel

Die Lokalpolitik links der Weser reagiert in den Stadtteilen recht unterschiedlich auf die angekündigten Lockerungen der Corona-Beschränkungen: Die einen Beiräte kommen schon bald wieder persönlich zusammen, andere tagen erst einmal weiterhin über Online-Videokonferenzen. Viele der ehrenamtlichen Beiratsmitglieder sehnen sich zurück nach gut besuchten öffentlichen Sitzungen, wollen aber dennoch nicht auf den Sprung in die Digitalisierung verzichten.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Tagespass

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • 24 Stunden gültig, endet automatisch

1,99 €

Jetzt kaufen

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren