Bremen-Tenever 28-Jähriger bei Verkehrsunfall lebensgefährlich verletzt

Ein 28 Jahre alter Mann ist am späten Sonnabendabend bei einem Verkehrsunfall in Bremen-Tenever lebensgefährlich verletzt worden. Laut Polizei stand der Mann vermutlich unter Rauschmitteleinfluss.
27.11.2022, 11:10
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von mib

Der schwere Unfall ereignete sich laut Polizei gegen 23.40 Uhr auf der Otto-Brenner-Allee im Kreuzungsbereich zur Osterholzer Heerstraße. Demnach verlor der 28-Jährige die Kontrolle über sein Auto und prallte mit seinem Fahrzeug gegen einen Laternenmast. Der Mann wurde dabei lebensgefährlich verletzt.

Wie die Polizei weiter berichtet, stand der 28-Jährige vermutlich unter dem Einfluss von Rauschmitteln und fuhr dazu mit erhöhter Geschwindigkeit. Bei dem Unfall wurde er in seinem Wagen eingeklemmt. Ersthelfer kümmerten sich um den Mann bis zum Eintreffen der Rettungskräfte. Mit lebensgefährlichen Verletzungen wurde er anschließend ins Krankenhaus gebracht.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0421 362-14850 zu melden.

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+