Wohngruppen geplant

Abriss und Wiederaufbau

Der Martinsclub will das Gebäude im Stiftungsdorf Ellener Hof in derselben Form mit modernen Materialien wieder aufbauen.
21.02.2020, 23:06
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Abriss und Wiederaufbau
Von Christian Hasemann

Da staunten die Anwohner nicht schlecht: Anfang vergangener Woche rollten Bagger auf dem Gelände des Stiftungsdorfes Ellener Hof an und begannen mit dem Abriss von Gebäudeteilen eines alten Bauernhofes am Westende des Geländes. Aber die Bagger beschränkten sich nicht nur auf den kleineren Schuppen und den Hühnerstall, wie vom Martinsclub angekündigt und im Stadtteil-Kurier berichtet, sondern fraßen sich weiter in die Bausubstanz des Hauptgebäudes. Bis Ende der Woche stand dann nur noch die Hauptfassade mit der Jahreszahl der Erbauung des Hofes im Ellener Feld: 1916. War da etwa ein übereifriger Baggerfahrer mit Freude am Demolieren im Einsatz? Nein, sagt Ludwig Lagershausen vom Martinsclub. „Das hat alles seine Richtigkeit“. Bis auf die Fassade solle das gesamte Gebäude mit modernen Baumaterialien in derselben Form – nur eben mit Gauben an den Längsseiten – komplett wiederaufgebaut werden.

Der Martinsclub baut in dem Haus Wohnungen für Menschen mit fetalem Alkoholsyndrom (FAS). Dahinter verbergen sich Erkrankungen und Behinderungen als Folge davon, dass die Mütter während der Schwangerschaft Alkohol getrunken haben.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+