Mülltonnenbrand greift auf Fassade über

Brand in Bremen-Tenever: Tatverdächtige festgenommen

In Bremen-Osterholz haben brennende Mülltonnen am frühen Samstagmorgen einen Großeinsatz der Feuerwehr ausgelöst. Das Feuer war schnell unter Kontrolle. Noch am Morgen wurden zwei Tatverdächtige festgenommen.
04.07.2020, 18:36
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Brand in Bremen-Tenever: Tatverdächtige festgenommen
Von Ina Schulze
Brand in Bremen-Tenever: Tatverdächtige festgenommen

Die Feuerwehr Bremen bekam das Feuer in Bremen-Tenever schnell in den Griff.

Björn Hake

Nach dem Brand in Bremen-Tenver am Samstag hat die Polizei zwei Tatverdächtige festgenommen. Mithilfe von Aufnahmen aus einer Überwachungskamera stellten die Beamten eine 21-Jährige und einen 25-Jährigen im Bereich der Grindelwaldstraße. Sie wurden festgenommen und befinden sich in Polizeigewahrsam.

Am frühen Samstagmorgen löste der Brand einen Großeinsatz der Feuerwehr aus. Wie die Feuerwehr mitteilt, breiteten sich die Flammen schnell auf die Fassade eines angrenzenden Hochhauses in der Neuwieder Straße aus. Auch der Lebensmittelladen im Erdgeschoss, neben denen die Container standen, war betroffen. Es folgte der Einsatz von Atemschutzgeräteträgern, die das Gebäude und die Wohnungen auf vermisste Personen kontrollierten. Dadurch konnte aus einer Wohnung im ersten Obergeschoss eine Person gerettet und aus dem Gebäude geführt werden. Auch die Bewohner aus den betroffenen Wohnungen mussten das Hochhaus verlassen. Lediglich zwei Personen mussten laut Feuerwehr Bremen an der Einsatzstelle gesichtet werden. Ein Transport ins Krankenhaus wurde nicht durchgeführt.

Knapp eine Stunde nach Eintreffen der Feuerwehr vermeldeten die Einsatzkräfte „Feuer aus“. Insgesamt waren 27 Einsatzfahrzeuge mit 70 Einsatzkräften vor Ort. Während der Löscharbeiten mussten Teile der Otto-Brenner-Allee sowie die Neuwieder Straße gesperrt werden.

+++ Der Text wurde um 18.35 Uhr aktualisiert +++

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+