Leuchtendes in öl

Farbenfrohe Welt

Joanna Sadkowska stellt klein- und großformatige Bilder im Arbeitslosenzentrum Tenever aus
10.09.2020, 05:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Chantal Moll
Farbenfrohe Welt

Joanna Sadkowska liebt es farbenfroh. Neben Bauwerken und Landschaften haben es ihr Blumen und Pflanzen angetan, die sie jetzt in Öl präsentiert.

Petra Stubbe

„Pflanzen, Blumen und Kräuter passen eng zu dem Thema farbenfrohe Welt, weil wir als Mensch auch abhängig davon sind“, sagt Joanna Sadkowska. Denn ohne Pflanzen könne der Mensch nicht überleben. Die Malerin stellt derzeit unter dem Titel „Farbenfrohe Welt“ insgesamt 33 Bilder im Arbeitslosenzentrum Tenever aus. Bereits seit drei Monaten hängen ihre Bilder dort, doch erst jetzt konnte das Zentrum die Ausstellung aufgrund der Pandemie eröffnen. Verschiedene Formate sorgen für Abwechslung in der Ausstellung und stehen zum Verkauf aus. „Besonders die kleinen Bilder sind beliebt, um sie einfach mal mitzunehmen“, berichtet Antje Wagner-Ehlers. Mit „kleinen Bildern“ meint die Organisatorin der Ausstellung die 15 mal 20 und 20 mal 30 Zentimeter großen Bilder. Aber auch Formate von 70 mal 90 Zentimetern hängen dort. „Die Leute sind fasziniert von den Bildern“, so Wagner-Ehlers.

Das Arbeitslosenzentrum stellt regelmäßig Bilder von Menschen aus dem Stadtteil Tenever aus. In den meisten Fällen handle es sich dabei um Hobbykünstlerinnen, wie Wagner-Ehlers erklärt. Auch die Malerin Sadkowska gehört dazu. Sadkowska selber lebt in Tenever, sie kam im Jahr 2000 von Polen nach Bremen. In ihrer Heimat war sie Restauratorin. Als Bildhauerin wollte sie dann auch in Bremen weitermachen, doch das ging nicht lange gut, weil sie die Skulpturen auf ihrem Balkon fertigte. Das führte aufgrund der Lautstärke schnell zu Beschwerden aus der Nachbarschaft. Also überlegte sich die Künstlerin etwas anderes und fing an zu malen.

„In ihren Bildern sieht man, dass sie aus der Bildhauerei kommt“, findet Organisatorin Wagner-Ehlers. „Es sind nicht nur platte Bilder, sondern sie haben auch Tiefe“, beschreibt sie die Kunstwerke Sadkowskas. Die Künstlerin malt hauptsächlich mit Ölfarben und bringt durch eine Spachtelmasse verschieden Ebenen in die Motive. Das Mütterzentrum hat für die Künstlerin ein Atelier im Stadtteil angemietet, in dem sich Sadkowska künstlerisch austoben kann. Ihre aktuelle Ausstellung zeigt Blumen und Pflanzen, doch sie hat auch eine große Leidenschaft für Bauwerke, Landschaften und alte Häuser. „Sie malt unheimlich viel und mit ganz viel Leidenschaft“, betont Wagner-Ehlers.

Die Bilder hängen bis Ende September im ALZ Tenever, Wormser Straße 9. Zu besuchen: montags und donnerstags, 15 bis 17 Uhr, oder nach Vereinbarung, Telefon 40 20 68.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+