Plätze an der Gesamtschule Ost heiß begehrt

GSO beliebteste Schule in Bremen

Die Deputation für Kinder und Bildung hat die Anwahlzahlen zu den weiterführenden Schulen zur Kenntnis genommen. Beliebteste Schule ist die Gesamtschule Ost im Stadtteil Osterholz.
18.05.2020, 19:40
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
GSO beliebteste Schule in Bremen
Von Christian Hasemann
GSO beliebteste Schule in Bremen

Die Gesamtschule Ost kommt bei Bremer Grundschüler gut an.

Viola Heinzen

Die Gesamtschule Bremen-Ost (GSO) ist in diesem Schuljahr die beliebteste Schule in ganz Bremen. Das zumindest lässt sich aus den Anwahlzahlen herauslesen, die das Bildungsressort für die Bildungsdeputation in der vergangenen Woche bereitgestellt hat.

Demnach war bei 182 Eltern und ihren Kindern die GSO die erste Wahl. Knapp dahinter folgt das Gymnasium Horn mit 181 Erstnennungen. Erst mit Abstand positioniert sich die Oberschule Rockwinkel mit 140 Erstanwahlen. Von den 182 Schülerinnen und Schülern, die die GSO als Erstwahl genannt hatten, konnten nur 131 aufgenommen werden. Die übrigen Kinder werden nun auf ihren Zweit- beziehungsweise Drittwunsch verteilt.

Lesen Sie auch

Freie Plätze gab es nach der Drittwahl in Osterholz an der Koblenzer Straße in Tenever (11) und an der Albert-Einstein-Schule im Ellener Feld (5).

Hohe Zahlen bei der Erstwahl hatte außerdem die Wilhelm-Olbers-Schule in Hemelingen (128). Dennoch konnten alle Schüler, die diese Schule gewählt hatten, aufgenommen werden. Nur ein Platz blieb in der Oberschule Sebaldsbrück frei, die das neue Schuljahr mit maximal 45 Kindern in den fünften Klassen startet.

Für die Oberschule in der Kurt-Schumacher-Allee in der Vahr entschieden sich 47 Kinder als Erstwahl, insgesamt nahm die Schule 58 Kinder nach der Drittwahl auf. 74 Plätze stehen insgesamt zur Verfügung.

Besser angewählt wurde die Schule in der Julius-Brecht-Allee. Dort blieben zwei der insgesamt 74 Plätze nach der Drittwahl unbesetzt.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+