Geburtstag rückt Musiklehrer ins Blickfeld Musiklehrer spielen erste Geige

Der Verein „arco Bremen Osterholz“ verfolgt seit zehn Jahren das Ziel, talentierte Kinder und Jugendliche aus dem Quartier musikalisch zu fördern. Zum Geburtstag stehen einmal die Lehrkräfte auf der Bühne.
22.09.2020, 14:08
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Musiklehrer spielen erste Geige
Von Ulrike Troue

Seinen zehnjährigen Geburtstag hat der Verein Arco Bremen Osterholz in der Freien Waldorfschule in Osterholz mit einem kleinen Konzert im Kreis von rund 50 Förderern und Spendern gefeiert. Sie sollten die Vielfalt der Ausbildung und das Können der jungen Musiker erleben, von denen 15 aufgetreten sind. Zur Generalprobe tags zuvor waren die Eltern eingeladen gewesen. Vor allem aber sollte das Konzert nach Auskunft der Vereinsvorsitzenden Sylvia Klingler einmal die 16 Musiklehrerinnen und -lehrer in den Mittelpunkt rücken und ihnen eine Bühne bieten, so wie David Cisternas Verdejo und Anika Simonis (Foto, v.l.). „Sie werden nie gesehen und machen die ganze Arbeit“, betont Klingler. Ohne sie könnte der Verein Kinder und Jugendliche, deren Familien ihnen kein Instrument oder keinen Musikunterricht finanzieren können, nicht in dem Maß unterstützen und fördern. Inzwischen verwaltet der Förderverein 90 Instrumente und verleiht sie im Stadtteil gebührenfrei. Er hat seit seiner Gründung zwei Orchester und einen Chor mit 60 Kindern und Jugendlichen aktiviert und die Streicherklassen an der Gesamtschule Bremen-Ost mit aufgebaut, die heute Inklusionsklassen sind. Näheres im Internet unter www.arco-bremen.de.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+