Bedarfszuweisungen in Aussicht 2,7 Millionen Euro für die Kreisstadt

Osterholz-Scharmbeck kann mit Finanzhilfe aus Hannover rechnen. Der Kreisstadt stehen 2,7 Millionen Euro an Bedarfszuweisungen in Aussicht.
01.07.2022, 17:18
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
2,7 Millionen Euro für die Kreisstadt
Von Christian Valek

Osterholz-Scharmbeck. Osterholz-Scharmbeck erhält für das Haushaltsjahr 2022 insgesamt rund 2,7 Millionen Euro an Bedarfszuweisungen. Darauf weisen die Landtagsabgeordneten Oliver Lottke (SPD) und Axel Miesner (CDU) in Pressemitteilungen hin. Neben der Kreisstadt erhält im Landkreis Osterholz die Gemeinde Worpswede finanzielle Unterstützung. Die Weyerberg-Region wird mit 890.000 Euro unterstützt. Und im Landkreis Cuxhaven kann die Gemeinde Wurster Nordseeküste mit Finanzhilfe in Höhe von gut zwei Millionen Euro aus Hannover rechnen. Somit fließen 5,6 Millionen Euro allein in den Unterweserraum.

Weiterlesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUR URLAUBSZEIT

66% sparen

3 Monate für
einmalig 8,90 €

Danach jederzeit kündbar

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren