Bremen Reh im Bürgerpark totgebissen

Ein Reh ist im Bremer Bürgerpark offenbar von einem Hund totgebissen worden. Der Bürgerparkverein hat eine Belohnung ausgesetzt und bittet um Hinweise.
10.03.2021, 14:10
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Reh im Bürgerpark totgebissen
Von Jan-Felix Jasch

Im Bremer Bürgerpark wurde offenbar ein Reh totgebissen. Wie der Bürgerparkverein berichtet, habe ein nicht angeleinter Hund das trächtige Tier am Montag getötet. Der Halter konnte nicht ermittelt werden. Der Vorfall ereignete sich am Nachmittag zwischen dem Piratenspielplatz und der Minigolfanlage.

Der Bürgerparkverein hat Anzeige erstattet und bittet um Hinweise unter (0421) 342 070. Für sachdienliche Hinweise hat der Verein eine Belohnung von 500 Euro ausgesetzt.

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+