Birkenhof: Eins der ältesten Bremer Landgüter Eine grüne Oase

Der Birkenhof ist eines der ältesten Bremer Landgüter und entfaltet seine Kraft besonders im Sommer. Ein Rundgang mit den Bewohnern an einem Ort, der verzaubert und verzückt.
19.07.2021, 18:28
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Eine grüne Oase
Von Sigrid Schuer

Die Besucher empfängt ein rund 100 Jahre alter, acht Meter hoher Rhododendren-Wald. Hier draußen wurde er 1865 errichtet, der Birkenhof, eines ältesten noch verbliebenen Bremer Landgüter. Er liegt, wie es damals hieß, genau auf der Strecke "zwischen dem Dorf Horn und dem Dorf Schwachhausen". Und eigentlich ist es ein wenig schade, dass jetzt, Mitte Juli, die Blütenpracht in allen Regenbogenfarben bereits verblüht ist. Beim Betreten des Grundstücks umfängt einen das Rauschen der bis zu 300 Jahre alten Bäume, die unter Naturschutz stehen und gerade in der Hitze des Sommers wohltuende Kühle spenden. "Und immer hör' ich's Rauschen, Du fändest Ruhe dort", diese Zeile aus dem Schubert-Lied "Am Brunnen vor dem Tore" kommt einem beim Garten-Spaziergang mit dem Ehepaar Grobien unwillkürlich in den Sinn.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren