Hans Koschnick spricht im Focke-Museum

Schwachhausen (kan). 'Bremer Bürgermeister erzählen': Das Focke-Museum, Schwachhauser Heerstraße 240, startet im Rahmen der Sonderausstellung 'Bremen 1945 bis 2010 - Soviel Wandel war nie' eine neue Vortragsreihe. Alle vier noch lebenden Bürgermeister der Hansestadt werden über die Jahre ihrer Regierungszeit sprechen. Den Anfang macht morgen um 19 Uhr, Hans Koschnick, der die Geschicke Bremens von 1967 bis 1985 lenkte. Am Dienstag, 23. November, spricht Klaus Wedemeier, am Dienstag, 11. Januar, ist Henning Scherf im Focke-Museum und am Dienstag, 18. Januar, Jens Böhrnsen. Es empfiehlt sich eine Reservierung unter Telefon 69960050. Der Eintritt für den Besuch eines Vortrags kostet sieben Euro, ermäßigt fünf Euro. Das Kombiticket inklusive Besuch der Ausstellung 'Bremen 1945 bis 2010', kostet zehn , ermäßigt acht Euro.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Niels Kanning

Schwachhausen (kan). 'Bremer Bürgermeister erzählen': Das Focke-Museum, Schwachhauser Heerstraße 240, startet im Rahmen der Sonderausstellung 'Bremen 1945 bis 2010 - Soviel Wandel war nie' eine neue Vortragsreihe. Alle vier noch lebenden Bürgermeister der Hansestadt werden über die Jahre ihrer Regierungszeit sprechen. Den Anfang macht morgen um 19 Uhr, Hans Koschnick, der die Geschicke Bremens von 1967 bis 1985 lenkte. Am Dienstag, 23. November, spricht Klaus Wedemeier, am Dienstag, 11. Januar, ist Henning Scherf im Focke-Museum und am Dienstag, 18. Januar, Jens Böhrnsen. Es empfiehlt sich eine Reservierung unter Telefon 69960050. Der Eintritt für den Besuch eines Vortrags kostet sieben Euro, ermäßigt fünf Euro. Das Kombiticket inklusive Besuch der Ausstellung 'Bremen 1945 bis 2010', kostet zehn , ermäßigt acht Euro.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+