Jugendliche verfilmten Legende Julia Stone im Remberti-Kino

Schwachhausen (spa). "Die Legende von Julia Stone" wird am Montag, 24. Januar, ab 19.30 Uhr in der Kinoreihe der Rembertigemeinde, Friedhofstraße 10, gezeigt. Der Film wurde von Teilnehmern der Konfirmandenfreizeit in Hohenfelde an der Ostsee unter der Regie der Jugendleiter Florian Reible und Frederik Stelter gedreht.
20.01.2011, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Petra Spangenberg

Schwachhausen (spa). "Die Legende von Julia Stone" wird am Montag, 24. Januar, ab 19.30 Uhr in der Kinoreihe der Rembertigemeinde, Friedhofstraße 10, gezeigt. Der Film wurde von Teilnehmern der Konfirmandenfreizeit in Hohenfelde an der Ostsee unter der Regie der Jugendleiter Florian Reible und Frederik Stelter gedreht.

Hinter dem Titel verbirgt sich ein lokaler Mythos: Ein Zimmer im dortigen Freizeitheim der St.-Remberti-Gemeinde ist nach Julia Stone benannt. Welche Geschichte verbirgt sich hinter diesem Namen? Welches Geheimnis ist mit dem Gelände verbunden? Generationen von Hohenfelde-Fahrern wurde die Geschichte von Julia Stone erzählt.

Viele Mitwirkende werden am Montag im Albert-Schweitzer-Saal über Julia Stone und ein Nachfolgeprojekt berichten. Der Trailer ist online unter www.remberti.de/gemeindeleben-jugendliche-jugendkino.php zu sehen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+