Demonstration am Bremer „Elefanten“ Protestaktion gegen Kohleabbau

Kohlegegner haben am Samstag für den sofortigen Stopp des Steinkohle-Abbaus demonstriert. Zu der Versammlung am Antikolonialdenkmal kamen laut Polizei rund 140 Menschen.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Protestaktion gegen Kohleabbau
Von Nina Willborn

Für einen sofortigen Stopp des Abbaus von Steinkohle haben am Samstag Kohlekraftgegner am Antikolonialdenkmal, dem Elefanten im Nelson-Mandela-Park in Schwachhausen, demonstriert. Zu der Veranstaltung waren laut Polizeiangaben rund 140 Menschen gekommen. Organisiert worden war die Protestaktion von „DeCOALonize Europe“, einem internationalen Bündnis.

Sein Ziel ist es zum einen, auf die Folgen der Verbrennung von Kohle für das Klima aufmerksam zu machen. „Die SWB und ihr Mutterkonzern EWE heizen mit ihren Kohlekraftwerken die Klimakrise weiter an“, sagte Lina Ottner, Bremer Sprecherin des Bündnisses. Zum anderen kritisieren die Umweltaktivisten auch den Import von Steinkohle. Proteste gegen die Zerstörung von Lebensgrundlagen von Menschen, die in den Abbaugebieten in Kolumbien, Südafrika oder Russland lebten, würden häufig mit Gewalt niedergeschlagen, schreibt die Gruppe in einer Mitteilung zu der Demonstration.

Lesen Sie auch

Die Bremer Versammlung war Teil eines bundesweiten Aktions-Wochenendes, bei dem die Aktivisten ebenfalls am Sonnabend unter anderem einen Kran und Förderbänder auf dem Gelände der Flensburger Stadtwerke besetzten. In Hamburg hatten am Freitag mehrere Hundert Menschen mit einer Fahrrad-Demonstration gegen die Nutzung von Kohle-Energie protestiert.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+