Online-Petition überreicht Unterschriften gegen Fällungen

Schwachhauser fordern eine alternative Bauplanung, damit für die SWB-Fernwärmetrasse weniger Bäume gefällt werden müssen. Eine entsprechende Petition haben sie nun an Bürgerschaftspolitiker überreicht.
28.01.2021, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Maren Brandstätter

Eine Petition mit 816 Unterschriften hat Birgit Heinrich (Zweite von links) jetzt der Mobilitätssenatorin Maike Schaefer (links, Grüne), dem Petitionsausschuss-Vorsitzenden Claas Rohmeyer (rechts, CDU) und dem Bürgerschaftspräsidenten Frank Imhoff (Zweiter von rechts, CDU) überreicht. 742 der 816 Unterstützer sind Bremer, wie dem Ergebnis des Aufrufs zu entnehmen ist. Die Schwachhauser Petentin plädiert gemeinsam mit ihrem Mitstreiter Martin Lukas, wie berichtet, für eine alternative Bauplanung, um die Baumfällungen im Zuge der geplanten SWB-Fernwärmetrasse auf ein Minimum zu reduzieren. Und um zu verhindern, dass der Baumersatz außerhalb Schwachhausens gepflanzt wird. Die SWB geht aktuell von etwa 160 Einzelbaumfällungen aus, eine Größenordnung, die nach Ansicht der Petenten unverhältnismäßig ist. Senatorin Schaefer halte das Anliegen für mehr Baumschutz und Baumnachpflanzungen bei der Realisierung der Fernwärmeleitung für nachvollziehbar, teilt eine Sprecherin auf Nachfrage mit.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+