Autobahn 281 gesperrt

Lastwagen an der Ausfahrt Seehausen umgekippt

Auf der Autobahn 281 ist ein Lkw-Fahrer mit seinem Fahrzeug von der Strecke abgekommen. Der Mann hatte Glück, dass der Lastwagen die Böschung nicht hinunterrutschte.
24.09.2021, 12:56
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Christian Butt

Das sprichwörtliche Glück im Unglück hatte am Freitagvormittag ein Lkw-Fahrer auf der Autobahn 281 im Bremer Stadtgebiet. Der Mann wollte an der letzten Ausfahrt Seehausen die Autobahn verlassen. In einer Rechtskurve kam das Fahrzeug von der Fahrbahn ab, walzte eine Schutzplanke nieder und kippte auf die Seite. Da sich der Lkw an der Schutzplanke verkeilte, rutschte der Lastwagen nicht auch noch mehrere Meter eine Böschung hinunter.

Eingeklemmt wurde der Fahrer dabei nicht. Laut dem Einsatzleiter der Feuerwehr stand der Mann beim Eintreffen der Helfer bereits neben dem Wrack. Ein Rettungswagen brachte ihn in eine Klinik. Die Feuerwehrleute streuten auslaufende Betriebsstoffe ab und halfen einem Polizisten mit einer Leiter in das Führerhaus zu klettern, um dort Hinweise zu sichern.

Die Autobahn 281 ist aktuell ab der Anschlussstelle Strom voll gesperrt. Diese Sperrung wird noch für einige Stunden bestehen bleiben.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+