Schmierereien in der Vahr

Hakenkreuze auf Gehweg gesprüht

In der Vahr sind mehrere Hakenkreuze auf einen Gehweg gesprüht worden, darüber hinaus hat es weitere Schmierereien gegeben. Die Polizei Bremen hat die Ermittlungen eingeleitet.
14.06.2021, 10:54
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Hakenkreuze auf Gehweg gesprüht
Von Malte Bürger
Hakenkreuze auf Gehweg gesprüht

Die Polizei ermittelt in einem Fall von rechtsextremistischen Schmierereien.

Friso Gentsch/dpa

Am Sonntagnachmittag waren Beamte mit ihrem Streifenwagen in der Vahr unterwegs, als sie während der Fahrt Schmierereien auf dem Gehweg entdecken. In der Carl-Goerdeler-Straße hatten Unbekannte mehrere Hakenkreuze auf den Boden gesprüht und weitere Schmierereien  hinterlassen. So hatte es Schriftzüge wie "Corona = Grippe" und "Impfen tötet" gegeben.

Die Einsatzkräfte machten die Schmierereien unkenntlich, anschließend wurden Strafanzeigen angefertigt –unter anderem wegen "des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen", wie es in einer Mitteilung der Polizei heißt. Nun hoffen die Beamten auf weitere Hinweise aus der Bevölkerungen, Zeugen können sich telefonisch beim Kriminaldauerdienst unter der Nummer 0421/362-3888 melden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+