Eiscafés im Bremer Südosten Vanille, Schoko oder neue Eigenkreationen

Was kostet die Kugel Eis in diesem Jahr und welche Sorte schmeckt den Kunden im Bremer Südosten am besten?
18.08.2022, 05:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von SWE

Die blaue Masse schlägt Wellen in der Kühltruhe. Bunte Smarties bringen noch mehr Farbe auf die Creme. Paw-Patrol hat Kristi Shyti vom Eiscafé Saranda das Eis der Saison getauft. Die Computer animierte Serie mit Hundewelpen in den Hauptrollen stand Pate – zumindest farblich. Beide, der Schriftzug der beliebten Fernsehfolgen und die Süßspeise, sind quietschblau. Der Leiter des Cafés im Vahrer Einkaufszentrum Berliner Freiheit ist hochzufrieden mit der Namensgebung: „Das ist in dieser Saison der Renner“, freut sich Shyti, der den Geschmack seiner kleinen und großen Kunden kennt. Für 1,50 pro Kugel gehen bei den sommerlichen Temperaturen jede Menge gut gefüllte Eisbecher und Waffeln über den Tresen. „Zu warm darf es auch nicht sein, dann bleiben die Kunden zuhause und essen lieber ein Eis auf dem Balkon“, weiß er aus Erfahrung und meint: „27, 28 Grad das ist optimal.“

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren