Serie "Beer an der Basis" 18 Jungs, zehn Nationen, ein Team

Bei den B-Junioren des SC Vahr Blockdiek sind zehn Nationen vertreten. Das tritt aber sofort in den Hintergrund, wenn die Jungs als Team auf dem Rasen stehen. Ein Beispiel für Fußball als gelebte Integration.
10.03.2022, 12:36
Zur Merkliste
Von Christian Walter Jean-Julien Beer

Die B-Jugend-Mannschaft des SC Vahr Blockdiek, die WK-Chefreporter Sport Jean-Julien Beer vier Wochen lang begleitet, zeichnet sich nicht zuletzt durch einen starken Teamgeist und ein großes Zusammengehörigkeitsgefühl aus. Die Spieler haben gleichzeitig vollkommen unterschiedliche Wurzeln: Zehn Nationen sind in dem Nachwuchs-Team vertreten. Das ist dann auf dem Platz, wenn alle nur mit Fußball beschäftigt sind, aber komplett nebensächlich, sagen ihre Trainer. "Der Fußball ist eine eigene Religion, ein eigenes Land", ist Coach Stefan Barck überzeugt.

Lesen Sie auch

Alle Folgen der Serie "Beer an der Basis" sammeln wir auf unserer Themenseite.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren