Barrierefreiheit Perspektivwechsel im Rollstuhl

Bei einem Ortstermin haben sich Behördenvertreter und Beiratspolitiker in Rollstühle gesetzt, um zu erfahren, welchen Schwierigkeiten behinderte Menschen ausgesetzt sind.
08.09.2022, 05:00
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Perspektivwechsel im Rollstuhl
Von Christian Hasemann

Es ist nur ein kurzzeitiger Perspektivwechsel gewesen, aber durchaus einer, der den Blick auf die Hindernisse in der Vahr, denen Bewohner mit Einschränkungen tagtäglich begegnen, geschärft hat. Bei einem Ortstermin des Ortsamtes haben Vertreter aus Behörden und Beiratsmitglieder die Möglichkeit gehabt, mit einem Rollstuhl den Stadtteil zu erkunden – und sind dabei nicht nur an ihre eigenen körperlichen Grenzen, sondern auch auf zahlreichen Barrieren gestoßen.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren