Verdacht auf Autorennen Zwei Personen bei Unfall in der Vahr schwer verletzt

Ein 21-Jähriger verlor am Dienstag die Kontrolle über seinen Wagen und kollidierte im Bremer Stadtteil Vahr mit drei Bäumen. Sein zwei Jahre jüngerer Beifahrer wurde bei dem Unfall lebensgefährlich verletzt.
12.05.2021, 11:16
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Zwei Personen bei Unfall in der Vahr schwer verletzt
Von Antonia Blome

Ein 21 Jahre alter Autofahrer hat im Bremer Stadtteil Vahr am Dienstagabend die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und ist gegen mehrere Bäume geprallt. Bei dem Verkehrsunfall, der sich gegen 20.20 Uhr ereignete, verletzte sich der Beifahrer nach Angaben der Polizei lebensgefährlich.

Der Autofahrer stand mit einem geliehenen Wagen an der roten Ampel stadtauswärts auf der Ludwig-Roselius-Allee. Als die Ampel auf Grün wechselte, fuhr er laut Zeugenaussagen mit hoher Geschwindigkeit los, kam nach etwa 400 Metern von der Fahrbahn ab und kollidierte mit drei Bäumen.

Der schwerverletzte Fahrer konnte sich selbst aus dem Wrack befreien, sein 19 Jahre alter Beifahrer musste von der Feuerwehr mit technischen Hilfsmitteln aus dem Auto gerettet werden. Insgesamt entstand ein Schaden von über 40.000 Euro. Der Führerschein des 21-Jährigen sowie das Auto wurden sichergestellt. Die Polizei ermittelt gegen den Fahrer wegen eines illegalen Autorennens.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+