Weihnachten nicht allein Wo einsame Menschen mit anderen feiern können

Nicht jeder kann mit Freunden und Familie feiern. Die Partner der Anneliese-Loose-Hartke-Stiftung organisieren in mehreren Stadtteilen ehrenamtlich um die Festtage zehn kleine Feiern für einsame Menschen.
13.12.2021, 19:10
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Wo einsame Menschen mit anderen feiern können
Von Ulrike Troue

"Wir möchten Weihnachten für alle – und wir nehmen das sehr ernst", sagt Gennady Kuznetsov mit Nachdruck. Seit 2014 unterstützt er für die Anneliese-Loose-Hartke-Stiftung ehrenamtlich engagierte Bremerinnen und Bremer, die in mehreren Stadtteilen kleine festliche Beisammensein unter dem Motto "Weihnachten gemeinsam" in Eigenregie organisieren. Nach wie vor solle kein Eintritt verlangt werden, allerdings müssten sich die Gäste unbedingt vorab anmelden. 

Kuznetsov ist sehr froh darüber, dass diese Tradition auch im zweiten Corona-Krisenjahr dank der Menschen, die auch in der Weihnachtszeit für andere da sein und ihnen eine Freude bereiten wollen, fortgeführt werden kann: "In diesem Jahr machen zehn Partner mit", kündigt der Vertreter der Anneliese-Loose-Hartke-Stiftung an. Sie finanziert zum Beispiel Flyer, Essen und Getränke sowie kleine Geschenke mit Unterstützung der Sparkasse.

Lesen Sie auch

Weihnachten solle sich niemand einsam fühlen und allein bleiben müssen, sagt der Kulturmanager. Vereinzelt würden die Freiwilligen auch adventliche Veranstaltungen um diesen Termin herum ausrichten. Die ersten Feiern sind 2008 initiiert worden. Sie sind beliebt und in einigen Quartieren ein Lichtblick vor allem für Ältere. Teilweise würden auch Geflüchtete und Obdachlose einbezogen, weiß Gennady Kuznetsovder.

Natürlich habe der Stiftungsvorstand überlegt, ob solche Feiern unter dem Gesichtspunkt Gesundheitsschutz wieder unterstützt werden könnten und sollten, berichtet er. "Aber wir haben Vertrauen in unsere Partner", erklärt Gennady Kuznetskov, nachdem er mehrere aufgesucht und sich vor Ort genauer über den geplanten Ablauf informiert hat. "Sie wissen, wie sie die Regeln befolgen können." Zwei würden zusätzlich zu 2G noch Testmöglichkeiten vor Ort anbieten.

Dazu zählt das Bürgerzentrum (BZ) Neue Vahr, wo sich "Weihnachten gemeinsam" schon lange etabliert hat. "Und für uns stand sofort fest, wir bringen es nicht übers Herz, das abzusagen", sagt Saher Khanaqa-Kükelhahn. Weil das Bürgerzentrum über einen sehr großen Saal verfüge, könnten am 24. Dezember 70 Gäste Einlass zu der geplanten Feier von 16 bis 19 Uhr bekommen. Das ist laut Gennady Kuznetskov zugleich das größte von der Stiftung geförderte Beisammensein.

Lesen Sie auch

"Wir wollen es ganz festlich gestalten", verrät Saher Khanaqa-Kükelhahn mit Vorfreude in der Stimme, "mit einem richtigen Heiligabendfestmahl, einem kleinen Kulturprogramm und schönen Geschenken." Sie selbst organisiert "Weihnachten gemeinsam" zum ersten Mal und hat dafür gleich ihr Netzwerk als Projektmanagerin im BZ Neue Vahr angezapft. 

Acht Migrantinnen aus der Upcyclingwerkstatt des Projektes "Face to Face" nähen unter anderem Schürzen oder Brillenetuis als Geschenke und packen sie ein. 13 Jugendliche aus der "Next generation"-Gruppe gestalten das kulturelle Programm, backen Plätzchen und servieren das Essen. "Es ist toll, dass junge Leute sich dafür einsetzen", findet Saher Khanaqa-Kükelhahn.

Nicht weniger zufrieden ist ebenso Gennady Kuznetsov. Denn trotz Corona ist in diesem Winter ein neuer Partner an die Anneliese-Loose-Hartke-Stiftung herangetreten: Zum ersten Mal veranstaltet das Quartierszentrum am Sonnenplatz eine kleine Weihnachtsfeier für die Bewohnerinnen und Bewohner rundherum.

"Hier sind wirklich viele Menschen sehr alleine", sagt Ann-Katrin Sasse. Die Leiterin des Stadtteilhauses Kattenturm der Bremer Heimstiftung, in dem derzeit 65 ältere Menschen den Wohnen mit Service nutzen, organisiert mit vier ehrenamtlichen Helfern die kleine Feier unter freiem Himmel mit Glühwein, Punsch und Keksen an Heiligabend ab 15 Uhr im Garten der Tagespflege.

Info

PRINTVERSION: Wann und wo gefeiert wird sowie Informationen über Anmeldefristen und -kontakte sind im Internet unter https://www.anneliese-loose-hartke-stiftung.de/weihnachten.html zu finden.

ONLINE: Weihnachtsfeiern für alle (2G-Regel): Neue Vahr: Bürgerzentrum Neue Vahr, Berliner Freiheit 10, am 24.12. von 16 bis 19 Uhr, Anmeldung per Handy 01 51 / 11 51 63 76 oder E-Mail an saher@bzvahr.de; Osterholz: Begegnungszentrum, Sudwalder Straße 51, 24.12. ab 15 Uhr, Anmeldung unter Telefon 40 39 56 oder E-Mail: ameb-sudwalder@web.de und Nachbarschaftstreff, Am Siek 43, am 25.12. ab 15.30 in Kooperation mit dem Quartiersmanagement im Schweizer Viertel, Anmeldung bis 21.12. dienstags von 14 bis 17 Uhr unter Telefon 42 07 50 oder per E-Mail an AktiveMenschenAmSiek@web.de;  Bürgerhaus Hemelingen, Godehardstr. 4, 24.12. von 15.30 bis 18 Uhr, Anmeldung unter Telefon 45 61 98 oder E-Mail: info@buergerhaus-hemelingen.de; Gehörlosenzentrum Bremen e.V. in Schwachhausen, Schwachhauser Heerstraße 266, 18.12. von 14 bis 17 Uhr, Anmeldung per E-Mail an kaethi.george@t-online.de; Neustadt:
Gemeinde Living Word Ministries im Gemeindezentrum Zion (Theatersaal) Kornstraße 31, am 25.12. um 12 Uhr, Anmeldung bis 20.12. bei Pastor George Okoro unter Telefon 52 85 76 07 oder E-Mail:mastertouch5@yahoo.com. Bahnhofsvorstadt: Afrika Netzwerk Bremen, Bürgermeister-Smidt-Str. 47, am 20. 12. ab 16 Uhr, Anmeldung per Handy unter 01 73 / 73 67 147 oder E-Mail: virginie.kamche@anb-bremen.de. Lüssum: Mehrgenerationenhaus, Lüssumer Heide 6, am 24.12. von 17 bis 20 Uhr. Anmeldung bis 17.12. unter Telefon  36 17 92 93;  Oslebshausen: Bürgerhaus Oslebshausen, Am Nonnenberg 40, am 24. 12. ab 17 Uhr, Anmeldung unter Telefon 64 51 22 oder E-Mail: popp@bghosl.de; Kattenturm, Garten der Tagespflege, Robert-Koch-Straße 68, am 24.12. ab 15 Uhr, Anmeldung bis 14. Dezember unter Telefon 56 34 23 98 oder E-Mail an Ann-katrin.sasse@bremer-heimstiftung.de.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+