Kultur in Bremen-Nord Angebote für alle Generationen

Es wird getanzt und getrommelt, gesungen und gefeiert: Das September-Programm im Kito, Bürgerhaus Vegesack, Kuba und Overbeck-Museum.
02.09.2019, 17:50
Lesedauer: 5 Min
Zur Merkliste
Von Sylvia Wörmke

Vegesack. Das Kulturbüro Bremen-Nord eröffnet die Herbstsaison im September mit einer bunten Angebotsmischung in den Veranstaltungshäusern Kito, Bürgerhaus, Kulturbahnhof (Kuba) und Overbeck-Museum. Es wird getanzt und getrommelt, gesungen, gefeiert – und schräge Geschichten werden bei den Comedy-Abenden erzählt. Das Programm umfasst Angebote für alle Generationen.

Die Senioren und Seniorinnen werden am Dienstag, 3. September, ab 15 Uhr zum Tanzcafé im Saal des Bürgerhauses erwartet. Ab 15 Uhr gibt es Kaffee und Kuchen und Lifemusik von Hans-Jürgen Dymala. Einlass ist ab 14 Uhr. Karten kosten im Vorverkauf (nur in der Cafeteria) fünf und an der Tageskasse sieben Euro, inklusive zwei Tassen Kaffee und einem Stück Kuchen.

Der „Bremen Vier Comedy Club on Tour“ gastiert am Freitag, 6. September, ab 20 Uhr im Kito. "Osan Yaran, Jens Heinrich Claassen und Roberto Capitoni erzählen pointiert aus ihrem schrägen Alltag“ lautet die Ankündigung. Das sei ein Leben zwischen Spreewaldgurken und Baklava, dem Versuch, als gescheiterte Existenz im hohen Alter von 40 Jahren verzweifelt noch eine Partnerin zu finden und darüber, wie zelten in freier Wildbahn ohne Helikopter-Eltern überlebt wurde. Karten kosten im Vorverkauf 19 Euro, ermäßigt 14 Euro; Abendkasse 21 und 16 Euro.

Die bekannte Kabarettistin Lisa Fitz erzählt dann am Sonnabend, 7 September, ab 20 Uhr im Kuba „Flüsterwitze“. Das macht sie nicht leise, sondern laut und deutlich und auch singend. Weiter heißt es: „Mit Verve. Mit Witz. Mit Haltung. Sie schert sich nicht drum, ob sie dabei auf linke oder rechte Füße tritt. Die ‚Speerspitze des Frauenkabaretts‘ vereint Blödsinn und Tiefsinn, Wortwitz und bayrische Direktheit, österreichischen Schmäh und schwarzen Humor sowie die Suche nach der Wahrheit zu einem furiosen Abend.“ Vorverkauf 25 Euro, ermäßigt 20 Euro; Abendkasse 27 und 22 Euro.

Im Rahmen des Musikfestes Bremen kommt am Sonntag, 8. September, das Indra Rios-Moore Quartett ins Bürgerhaus. Beim Konzert ab 19.30 Uhr erklingen Gospel wie „Little Black Train“, Jazz-Standards wie „Solitude“, Pop-Klassiker wie „Heroes“ von David Bowie oder „I can see clearly now“ von Johnny Nash. Indra Rios-Moore präsentiert aber auch Eigenkompositionen. Mit ihrem Album „Carry My Heart“ geht sie auf die aktuellen politischen und sozialen Realitäten in ihrer amerikanischen Heimat ein. Karten kosten im Vorverkauf 25 und ermäßigt 18 Euro. Sie sind zu bekommen über Nordwest-Ticket und dem Veranstalter Musikfest Bremen.

Zu einer Kurzführung zum „Bild des Monats“ wird für Mittwoch, 11. September ab 17 Uhr ins Overbeck-Museum eingeladen. Leiterin Katja Pourshirazi übernimmt die Erläuterungen. Der Eintritt kostet sieben Euro, ermäßigt sechs Euro.

Die Jacobs University möchte Einblick in ihre Forschung geben und zeigen, dass die Professoren „nicht im Elfenbeinturm forschen“. Darum heißt es einmal im Monat „Wissenschaft für alle – Jacobs trifft Bürgerhaus“. Susanne Illenberger spricht am Donnerstag, 12. September, ab 19 Uhr über „Gentechnik in der Medizin“. Der Eintritt ist frei.

Sparkasse Bremen und Radio Bremen Zwei präsentieren ebenfalls am Donnerstag, 12. September, ab 20 Uhr im Kito „das generationsübergreifenden Projekt 3hattrio“. Bei dem Konzert mit klassischer Bluegrass- und amerikanischer Roots-Musik wird eine „mitreißende Reise zum Ursprung der modernen Rock- und Popmusik" versprochen. Karten kosten im Vorverkauf 18 Euro und an der Abendkasse 20 Euro.

Zum Tag der offenen Tür wird am Sonntag, 15. September, ins Overbeck-Museum eingeladen, denn „Fritz Overbeck feiert Geburtstag“. Führungen bietet Museumsleiterin Katja Pourshirazi um 11.30 und 15 Uhr an. Der Eintritt ist frei.

Beim Sitzkissenkonzert mit dem Rhapsduo am Donnerstag, 19. September, ab 11 Uhr im Bürgerhaus sind Babys bis zum Alter von 18 Monaten willkommen. Auch wer keinen Nachwuchs hat, ist zum Konzert eingeladen. Der Eintritt kostet sechs Euro, ermäßigt vier Euro. Einlass ist ab 10.45 Uhr. Karten gibt es nur in der Cafeteria des Bürgerhauses. Veranstaltungspartner ist die Glocke Bremen, wo diese Konzerte auch angeboten werden. Ebenfalls am Sonntag, 19. September, wird wieder das „Bild des Monats“ ab 17 Uhr bei einer Kurzführung im Overbeck-Museum vorgestellt. Der Eintritt kostet sieben und ermäßigt sechs Euro.

„War das Leben eigentlich schon immer so kompliziert?“, fragt die Kabarettistin Katie Freudenschuss am Freitag, 20. September, ab 20 Uhr im Kito. Ein Tagebuch aus den 1950er-Jahren, so die Veranstalter, inspirierte sie zu dem Programm mit dem Titel „Einfach Compli-Katie“. Sie sinniert über Liebe, Frauengold, 72 Jungfrauen, Melania Trump und Rhesus-Äffchen. Karten kosten 19 Euo im Vorverkauf, ermäßigt 14 Euro; an der Abendkasse 21 und 16 Euro.

Zu diesem Zeitpunkt rückt der Herbst immer näher und der Senioren-Kreativ-Treff im Bürgerhaus lädt darum für Sonnabend, 21. September, ab 11 Uhr zum Basteln von Herbst-Gestecken ins Bürgerhaus ein. Anmeldungen werden bis zum 18. September unter der Rufnummer 04 21 / 6 59 97 22 oder f.winter@buergerhaus-Vegesack.de erbeten. Die Teilnahmekosten betragen 3,50 Euro inklusive Materialkosten.

Beim Kindertheater mit dem Programmtitel „Hilde, Hans, und ein bisschen Zwerg“ am Sonntag, 22. September, ab 11 Uhr im Bürgerhaus wird von Hilde und ihrem Pech mit dem Pferd im Petersilienbeet erzählt. Es geht um Hans und seinem Glück, das Pferd gegen etwas Besseres zu tauschen. War es Glück? – und Zwerg Knispel, der ein Schlaumeier ist. Die Vorstellung, Dauer etwa 45 Minuten, ist für Kinder ab vier Jahren gedacht. Karten gibt es in der Cafeteria für fünf Euro. Das Frühwerk von Fritz Overbeck steht dann noch an diesem Sonntag ab 11.30 Uhr im Overbeck-Museum im Mittelpunkt einer Führung. Der Eintritt kostet acht und ermäßigt sieben Euro.

Der Kabarettist Christoph Sieber beschäftigt sich am Freitag, 27. September, ab 20 Uhr im Bürgerhaus mit dem Thema „Mensch bleiben“. „Schonungslos und satirisch blickt der Kabarettist auf die Schräglagen unserer Zeit: Warum werden die, denen wir unsere Kinder anvertrauen, schlechter bezahlt als die, denen wir unser Geld anvertrauen?“ – das ist eine der Fragen, denen er nachgeht. Das Fazit „Das Leben ist unzumutbar, doch mit Siebers schelmischer, urkomischer und komödiantischer Aufarbeitung lässt sich an diesem eindrucksvollen Kabarettabend über das Dasein sogar herzlich lachen.“ Karten kosten 27 Euro und ermäßigt 22 Euro im Vorverkauf; an der Abendkasse 29 und 24 Euro.

Nach Kabarett folgt am Sonnabend, 28. September, ab 20 Uhr im Kito ein Konzert mit der ehemaligen DDR-Band Keimzeit. Die Band präsentiert das Programm „Das Schloss“. Die Gruppe wird wie folgt angekündigt: „Keimzeit war eine der spannendsten Bands der DDR. Die Songs ihres ersten Albums ‚Irrenhaus‘, das einen Hit zur Wende hervorgebrachte, haben heute nichts an Aktualität verloren. Solange neue und alte Strömungen zum Angriff auf humanistische Werte blasen, sind Lieder wie ‚Irrenhaus‘, ‚Hofnarr‘ oder ‚Mama, sag mir warum‘ Mahner dafür, dass man die Freiheit nicht geschenkt bekommt.“ Karten kosten im Vorverkauf 24 Euro und ermäßigt 19 Euro; Abendkasse 26 und 21 Euro.

Am Ende des Monats sind sie dann wieder einmal zu Gast in Vegesack: Masa Daiko. Die japanische Trommelgruppe kommt am Sonntag, 29. September, ab 18 Uhr ins Bürgerhaus. Seit über 20 Jahren ist die Gruppe, die derzeit aus acht Spielern und Spielerinnen besteht, mit der japanischen Trommelkunst (Taiko) mit enormer Kraft, Spannung in Rhythmus und Choreografie auf den Bühnen zu sehen. Traditionelle japanische Stücke und Werke unter der Leitung des Künstlers und Multipercussionisten Masakazu Nishimine sind zu erleben. Einige Karten sind noch im Vorverkauf für 18 Euro zu haben. Abendkasse: 22 Euro.

Info

Zur Sache

Vorverkaufsstellen in Bremen-Nord

Info-Point im Kito, Alte Hafenstraße 30, freitags bis sonntags 11 bis 18 Uhr, Rufnummer 04 21 /65 48 48; Bürgerhaus Vegesack, Cafeteria, Kirchheide 49, montags bis freitags 8.30 bis 18.30 Uhr, sonnabends 8.30 bis 13.30 Uhr, Rufnummer 04 21 / 65 99 70 ; Zeitungshaus Nord, Reeder-Bischoff-Straße 33, montags bis freitags 9 bis 18 Uhr und sonnabends 10 bis 13 Uhr, Rufnummer 04 21/ 36 36 36; Bremer Karten Kontor, Zum Alten Speicher 9, montags bis freitags 10 bis 18 Uhr; 04 21 / 67 41 03 51. Tickets online: „Eventim“, 04 21 / 35 36 37; Nordwest Ticket, 04 21 / 36 36 36 und Reservix, 01805 – 70 07 33 (14 Cent pro Minute).

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+