Bündnis will Solidarität mit Flüchtlingen in Vegesack zeigen

Antifaschisten rufen zur Demonstration auf

Vegesack. Die "Basisgruppe Antifaschismus" Bremen hat für Sonnabend, 10. August, im Internet zu einer antirassistischen Demonstration in Vegesack aufgerufen. Ab 11 Uhr soll die von einem breiten, linken Bündnis organisierte Demo vom Hauptbahnhof durch die Gerhard-Rohlfs-Straße führen. Das Motto: "Fight Racism now – Solidarität mit den Geflüchteten." Es geht um die Unterbringung der erwarteten Flüchtlinge in Vegesack. Die Organisatoren rechnen nach eigenen Angaben mit etwa 200 Teilnehmern. Eine Einschätzung der Polizei gibt es bislang zu der geplanten Kundgebung nicht, dafür sei es noch zu früh, hieß es gestern.
02.08.2013, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Antifaschisten rufen zur Demonstration auf
Von Patricia Brandt

Vegesack. Die "Basisgruppe Antifaschismus" Bremen hat für Sonnabend, 10. August, im Internet zu einer antirassistischen Demonstration in Vegesack aufgerufen. Ab 11 Uhr soll die von einem breiten, linken Bündnis organisierte Demo vom Hauptbahnhof durch die Gerhard-Rohlfs-Straße führen. Das Motto: "Fight Racism now – Solidarität mit den Geflüchteten." Es geht um die Unterbringung der erwarteten Flüchtlinge in Vegesack. Die Organisatoren rechnen nach eigenen Angaben mit etwa 200 Teilnehmern. Eine Einschätzung der Polizei gibt es bislang zu der geplanten Kundgebung nicht, dafür sei es noch zu früh, hieß es gestern.

Dass in Vegesack ein linkes Bündnis demonstrieren will, hat mit der Sondersitzung des Beirats vom 4. Juli zu tun. Die Sitzung war bekanntlich von den Bürgern in Wut, der CDU und FDP einberufen worden. Es ging darum, die vom Sozialressort vorgeschlagene Einrichtung von Mobilbauten für 120 Flüchtlinge auf dem Sportplatz Fährer Flur im Stadtteil zu verhindern. In der aufgeheizten Stimmung sollen auch rassistische Sprüche gefallen sein.

"Wer sich laut pöbelnd und rassistisch gegen die Unterbringung von Asylsuchenden ausspricht, nimmt billigend in Kauf, dass zu körperlicher Gewalt und Brandsätzen gegriffen wird – oder ruft sogar dazu auf", schreibt die Gruppe in ihrem Blog im Netz. Die Demonstration solle ein lautstarkes und kraftvolles Zeichen der Solidarität gegen Rassismus setzen, berichtet Sprecherin Tina Simons. "Die Demonstration ist ausdrücklich auch eine Demonstration von Vegesacker Bürgern."

Über "nachhaltigen Antirassismus" will die "Basisgruppe Antifaschismus" zusammen mit Sabri Kurt, Vegesacker Beiratsmitglied für die Linke, in den Räumen des Bremer Erwerbslosenverband (Lindenstraße 1b) am Mittwoch, 7. August, ab 20 Uhr diskutieren.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+