Tischtennis-Bezirksoberliga Doppel-Coup kurz vor Mitternacht

Die SG Aumund-Vegesack hat in der Tischtennis-Bezirksoberliga der Herren den MTV Elm mit 9:7 besiegt und sich im Stadtderby 8:8 vom ATSV Sebaldsbrück getrennt.
05.10.2022, 15:58
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Von Jens Pillnick

„Es wäre traumhaft, wenn wir 3:1 Punkte aus den beiden Spielen holen würden“, lautete die Einschätzung von Marcus Kunte, dem Mannschaftsführer des Tischtennis-Bezirksoberligisten SG Aumund-Vegesack, vor dem langen Feiertagswochenende. Ein Traum, den sich die SAV in zwei Heimspiel-Krimis erfüllte: Zunächst gelang ein 9:7 gegen den MTV Elm, dann ein 8:8 im Derby gegen den ATSV Sebaldsbrück. Da in beiden Begegnungen vom Verlauf her alles möglich war, herrschte allgemeine Zufriedenheit im Lager der Nordbremer, die nun mit 5:3 Zählern Tabellendritter sind.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren