SG Aumund-Vegesack

Kleinert will wieder angreifen

Der Tischtennis-Bezirksoberligist SAV muss künftig auf Rene Rautenhaus und Rainer Kruse – war in der Rückrunde in der Ersten zweimal im Einsatz – verzichten.
05.05.2020, 15:05
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Olaf Schnell
Kleinert will wieder angreifen

Rene Rautenhaus

Christian Kosak

Bis zum 31. Mai läuft noch die Wechselfrist für die hiesigen Tischtennis-Teams. Zeit genug im personellen Bereich für die kommende Serie 2020/21 nachzubessern, so auch beim Herrenteam der SG Aumund-Vegesack. Der Herren-Bezirksoberligist, um den Spitzenakteur Jakob Guzmann (15:1-Einzelbilanz), beendete bekanntlich die abgebrochene Saison 2019/20 auf dem sechsten Tabellenplatz, muss aber künftig auf Rene Rautenhaus und Rainer Kruse – war in der Rückrunde in der Ersten zweimal im Einsatz – verzichten.

Rene Rautenhaus holte in der Vorrunde im Einzel 8:3 Punkte (unteres Paarkreuz). Da dann Patrick Jahic aber nach zwei Einsätzen verletzungsbedingt ausfiel, musste Rautenhaus hochrücken (2:3 Zähler) und spielt nun bei der SG Findorff Bremen. Rainer Kruse wechselt zum TV Falkenberg. Laut dem Vegesacker Mannschaftsführer Marcus Kunte hat der Zweit-Herrenspieler, der aus Falkenberg kommt, keinen Firmenwagen mehr zur Verfügung hat, und wählt so künftig die kürzere Alternative zum TVF-Team.

„Es wäre natürlich schon schön für uns gewesen, wenn die beiden Spieler bei uns geblieben wären“, äußerte sich Kunte, der eifrig auf Spielersuche ist. Schön aus SAV-Sicht ist aber, dass Thorsten Kleinert in der kommenden Saison wieder aktiv ins Punktspiel-Geschäft der Vegesacker einsteigen möchte. Kleinert war nach seiner Rückkehr (Anfang des Jahres) beim Kunte-Team noch nicht im Einsatz.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+