Supermärkte und Bäckereien nutzen QR-Codes Digitale Belege ersetzen klassischen Papier-Bon

Seit 2020 müssen Nutzer elektronischer Kassensysteme den Kunden bei jedem Einkauf einen Bon aushändigen. Viele finden das lästig, zumal Thermopapier in den Restmüll muss. QR-Codes schaffen nun Abhilfe.
14.09.2021, 16:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von Imke Molkewehrum

Mal eben ein belegtes Brötchen kaufen, einen Milchkaffee oder eine Zeitung: Und schon liegt ein langes Stück Thermopapier auf dem Tresen, das niemand wirklich benötigt und darüber hinaus vornehmlich im Restmüll entsorgt werden muss. Seit 1. Januar 2020 zwingt die Belegausgabepflicht – besser bekannt als Bonpflicht – alle Unternehmer mit einem elektronischen Kassensystem, ihren Kunden beim Kauf von Waren oder Dienstleistungen einen Beleg auszuhändigen. Berge von Bons gehen seither über den Tresen, aber es gibt Alternativen.

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM WERDER-AUFSTIEG

6 Monate

8,90 € 3,99 € mtl. im Aufstiegsangebot

6 Monate 55% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren