Prellball-Bundesliga Frauen

Das Potenzial nicht ausgeschöpft

Der MTV I beendete den Spieltag mit drei Siegen, einer Niederlage sowie einem Unentschieden. Die Bundesliga-Neulinge vom MTV II unterlagen viermal und verbuchten ein Erfolgserlebnis.
13.10.2019, 20:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Sabine Lange
Das Potenzial nicht ausgeschöpft

Beim ersten Einsatz in der Prellball-Bundesliga Nord lief es für Nadine Besing und ihre Mitstreiterinnen vom MTV Eiche Schönebeck II noch nicht rund.

Björn Hake

Schönebeck. Voller Elan und Ehrgeiz waren die Prellballerinnen des MTV Eiche Schönebeck zur ersten Bundesliga-Runde nach Achim-Baden gereist. Doch beide Teams konnten nicht umsetzen, was in ihnen steckt. Der MTV I beendete den Spieltag mit drei Siegen, einer Niederlage sowie einem Unentschieden und steht auf Tabellenplatz vier. Die Bundesliga-Neulinge vom MTV II unterlagen viermal und verbuchten ein Erfolgserlebnis, sie sind mit 2:8 Zählern Neunter.

Eiche-Trainerin Inge Mahler war mit der Punkteausbeute dennoch zufrieden. Nicht aber damit, wie diese zustande kam. Sie bedauerte insbesondere, dass ihrer ersten Mannschaft trotz optimaler Vorbereitung unerklärlicherweise die Sicherheit auf dem Feld fehlte. „Die Mädchen haben sich unter Wert verkauft“, sagte sie nach dem Bundesliga-Auftakt. So sah es auch Mannschaftsführerin Lena Feegel: „Das war nicht unser Tag. Trotzdem gehen wir mit großer Motivation in die nächste Runde. Dann wollen wir unsere Leistung so abrufen, wie wir es uns für heute vorgenommen hatten.“

Auch beim Schönebecker Nachwuchsteam hätte mehr als nur ein Sieg herausspringen können. Für die Debütantinnen sei es aber wichtig gewesen, nicht untergegangen zu sein und wichtige Erkenntnisse gesammelt zu haben. „Uns fehlt noch die Erfahrung. Wir haben versucht, alles zu geben, was wir können. Die Spiele gegen Sottrum II und Hannover hätten wir gerne gewonnen. Nun werden wir daran arbeiten, die Lücken, die uns heute aufgezeigt worden sind, zu schließen“, erklärte Teamkapitänin Nadine Besing.

Beim Vereinsduell zum Auftakt präsentierten sich die Schönebecker Teams von ihrer besten Seite. Nach einem offenen Schlagabtausch setzte sich der MTV I erst nach der ersten Hälfte ab und gewann mit 36:29. Team I stand danach dem mehrfachen Bundesliga-Meister TV Sottrum I gegenüber. „Wir dachten, das Spiel könnte eine enge Kiste werden“, verriet Inge Mahler. Doch es kam anders. Die Sottrumerinnen dominierten von Beginn an, während die Crew aus Schönebeck strauchelte. „Meine Mädels brachten ihre Schläge nicht durch und die Annahme war nicht konstant“, berichtete die Trainerin. Die 28:34-Niederlage sei völlig gerechtfertigt gewesen.

Auch gegen den MTV Wohnste I (32:28) und den VfL Hannover (30:28) taten sich die Schönebeckerinnen schwer. Unnötigerweise fand ein verwunderter Betreuer Moritz Wolf. Es habe der Spielflow gefehlt. Den Frauen sei es nie gelungen, zu Beginn einen Vorsprung zu erarbeiten. So musste jede Partie über einen langen Kampf entschieden werden. Nach einer Teambesprechung ging Schönebeck mit neuem Mut in ihre letzte Partie gegen den TV Baden. Doch all die guten Vorsätze ließen sich nicht verwirklichen. Wieder kämpfte die Mannschaft mit sich selbst, fand nicht zu ihrer gewohnten Form und musste sich am Ende mit einem 29:29 zufriedengeben.

Mit der harten Realität in der Erwachsenenwelt mussten sich die Jugendlichen des MTV II auseinandersetzen. In den Begegnungen gegen Sottrum II (31:33) und gegen die erfahrenen Prellballerinnen des VfL Hannover (31:30) war das besonders bitter. Da präsentierte sich der MTV II als starker Gegner, holte Rückstände tapfer auf, aber es fehlte oft die Ruhe und Erfahrung, die Bälle punktgenau zu setzen. So vergab die Mannschaft zwei mögliche Siege.

Große Freude herrschte dann über den folgenden 36:27-Erfolg gegen Marienfelde. „Da fand mein Team toll ins Spiel, und es passte alles“, berichtete Inge Mahler begeistert. Ohne Chance war der Bundesliga-Neuling zum Schluss gegen den TV Sottrum (25:39).

MTV Eiche Schönebeck I: Lena Feegel, Sina Dentler, Tabea Kluba, Vibien Mahler, Neele Tietje und Melina Husen.

MTV Eiche Schönebeck II: Nadine Besing , Sylvana Behrami, Leonie Wolf, Marielle Husen, Michelle Husen.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+