Vegesacker Stadtentwicklung So sollen die Neubauten beim Sedanplatz aussehen

Markthalle und Finanzamt kommen weg, drei Neubauten her: Im Juni ist der Plan für das Vegesacker Millionenvorhaben erstmals vorgestellt worden. Jetzt haben ihn die Projektentwickler konkretisiert.
05.08.2022, 13:36
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
So sollen die Neubauten beim Sedanplatz aussehen
Von Christian Weth

Vier Jahre lang gab es Verhandlungen, mittlerweile gibt es einen Vertrag: Die Markthalle gehört seit Kurzem einer Gesellschaft, die von den Nordbremer Projektentwicklern Thorsten Nagel und Olaf Mosel gegründet wurde. Sie wollen die Peripherie des Sedanplatzes neu gestalten – und dafür den Bau aus Stahl und Glas sowie das Finanzamt abreißen. Der Plan für das Millionenvorhaben ist im Juni erstmals in der Baudeputation vorgestellt und beschlossen worden. Jetzt haben die Unternehmer ihn konkretisiert. Und erklärt, wie viel das Projekt voraussichtlich kosten wird und wann der erste Neubau stehen könnte.

Weiterlesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUR URLAUBSZEIT

66% sparen

3 Monate für
einmalig 8,90 €

Danach jederzeit kündbar

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren