Solidarische Mitarbeiter in Seniorenheimen Kaum Widerstand gegen Impfpflicht für Mitarbeiter in der Pflege

Mitte März tritt die Impfplicht für Mitarbeiter in Pflege und Medizin in Kraft. In Bremen-Nord scheinen sich die Beschäftigten mit den neuen Auflagen zu arrangieren. Es gibt laut Umfrage eine große Akzeptanz.
03.02.2022, 05:00
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Von Imke Molkewehrum

Egal, welche Fachrichtung: Allerorten suchen Pflegeeinrichtungen derzeit Personal. Dieser Engpass könnte sich im Frühjahr noch verschärfen, denn die Frist für die Corona-Impfungen in Pflege und Medizin endet am 15. März. Ab 16. März sollen die Arbeitgeber ihre nicht geimpften Mitarbeiter beim Gesundheitsamt melden. Betroffen sind dann auch Beschäftigte in Nordbremer Senioreneinrichtungen. Inwieweit regen sich hier Widerstände gegen die verordnete Spritze? Rechnen die Verantwortlichen mit Kündigungen? 

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 33,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Tagespass

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • 24 Stunden gültig, endet automatisch

1,99 €

Jetzt kaufen

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren