Golf-Club Bremer Schweiz

Sabine Krelle siegt mit 78 Schlägen

Sabine Krelle (Golf-Club Bremer Schweiz) gewann das Einzelspiel mit 78 Schlägen, vor Petra Gabriel (GC Achim/82) und Nicole Kloppe (GC Achim/83).
06.08.2020, 16:53
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Olaf Schnell
Sabine Krelle siegt mit 78 Schlägen

Sabine Krelle (Golf-Club Bremer Schweiz) behauptete sich mit 78 Schlägen.

WK

Eigentlich sollte beim Golf-Club Bremer Schweiz das offizielle AK 30 I Damen-Mannschaftsturnier mit GCs Thülsfelde, Green Eagle, Achim und Club zur Vahr über die Bühne gehen. „Aber in diesem Jahr ist ja alles etwas anders. Deshalb haben wir uns alternativ für zwei getrennte Freundschaftsturniere mit diesen Golfclubs entschieden“, meinte Andrea Knijnenburg vom hiesigen Golf-Club.

Und das 1. AK30 I-Event mit den GCs Green Eagle und Achim war letztlich „ein super Erfolg. Da die Golfclubs sich gegen ein vorgabenwirksames Turnier ausgesprochen hatten, musste etwas Spannung her“, sagte Knijnenburg. Es wurde so ein Spezialturnier auf Basis eines Einzelzählspiels, plus Zusatzpunkte definiert, durchgeführt. Alle getroffenen Bunker, Bäume, Äste, Büsche oder auch 3er Putts wurden pro Spielerin pro Bahn registriert, die dann jeweils mit der Zahl fünf multipliziert wurden.

„Das brachte den notwendigen Teamgeist und Flightspirit, da jeder Flight auch zusammen bewertet wurde“. Die neun gemischten Flights, mit jeweils mindestens eine Spielerin von der Bremer Schweiz, mussten also einerseits ein gutes Einzel-und Teamzählergebnis erreichen, beziehungsweise „alle die oben genannten Punkte möglichst vermeiden, um so wenig wie mögliche Zusatzpunkte zu bekommen“ (Knijnenburg).

Letztlich gewann Sabine Krelle (Golf-Club Bremer Schweiz) das Einzelspiel mit 78 Schlägen, vor Petra Gabriel (GC Achim/82) und Nicole Kloppe (GC Achim/83). In der Gesamtwertung siegte das „Captain“ Team mit Dorothee Behme (GC Green Eagle/96), Petra Gabriel (GC Achim/82) und Andrea Knijnenburg (Golf-Club Bremer Schweiz /91) mit einer Durchschnittsschlagzahl von 90, plus nur 60 Zusatzpunkte (150). Für das Team mit den meisten Gesamtzählern (212) Ranka Vasovic (GC Green Eagle/87), Anke Braunschweiger (GC Achim/95) und Gabi Jung (GC Bremer Schweiz/93) gab es zudem noch etwas Nervennahrung.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+