Kommentar zur Villa Schröder

Ein Kompromiss

M-Projekt hat seine Planungen für die Villa Schröder noch einmal überarbeitet und ist den Kritikern damit entgegengekommen. Insofern waren die Proteste erfolgreich, meint Aljoscha-Marcello Dohme.
24.09.2021, 19:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Ein Kompromiss
Von Aljoscha-Marcello Dohme

Der Protest der Bedenkenträger war erfolgreich. Zumindest teilweise. M-Projekt hat seine Pläne für die Villa Schröder noch einmal überarbeitet und den Anbau nicht nur kleiner, sondern auch heller gestaltet. Ohne die Einwände aus der Bevölkerung wäre es dazu wahrscheinlich nicht gekommen. Schließlich hatten die Behörden schon für die erste Variante grünes Licht gegeben. Das zeigt, welch hohen Stellenwert die Politik auf Stadtteilebene hat. Sie ermöglicht es den Bürgerinnen und Bürgern, sich über das Geschehen vor ihrer Haustür zu informieren und sich einzubringen. Der Beirat fungiert dabei als Versicherung, dass die Bedenken der Menschen ernst genommen werden.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Etiam sit amet orci eget eros faucibus tincidunt. Duis leo. Sed fringilla mauris sit amet nibh. Donec sodales sagittis magna. Sed consequat, leo eget bibendum sodales, augue velit cursus nunc, quis gravida magna mi a libero. Fusce vulputate eleifend sapien. Vestibulum purus quam, scelerisque ut, mollis sed, nonummy id, metus. Nullam accumsan lorem in dui. Cras ultricies mi eu turpis hendrerit fringilla. Vestibulum ante ipsum primis in faucibus orci luctus et ultrices posuere cubilia Curae; In ac dui quis mi consectetuer lacinia. Nam pretium turpis et arcu.

In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren