Perspektiven für die Kultur in Bremen-Nord

Emigholz: Kulturbüro wird gestärkt

Um Perspektiven für die Kultur in Bremen-Nord ging es bei einer Veranstaltung im Bürgerhaus. Staatsrätin Carmen Emigholz will das Kulturbüro stärken.
14.07.2021, 18:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Emigholz: Kulturbüro wird gestärkt
Von Gabriela Keller

Vegesack. Die Pandemie hat die Kultur in Bremen-Nord monatelang lahmgelegt. Das Bürgerhaus und Museen mussten schließen, Konzerte und Ausstellungen fielen aus. Für freie Künstler stellte sich die Überlebensfrage. Mit den Lockerungen des Lockdown dürfen die Einrichtungen nun wieder öffnen, sind Veranstaltungen wieder möglich. Um die Situation der Kultur in Bremen-Nord nach der Corona-Zwangspause und um Perspektiven ging es in einer Veranstaltung der SPD-Bürgerschaftsfraktion am Dienstagabend im Bürgerhaus Vegesack. Als Gäste geladen: Kulturstaatsrätin Carmen Emigholz und Frauke Winter, Assistentin der Geschäftsführung im Kulturbüro Bremen-Nord.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Maecenas tempus, tellus eget condimentum rhoncus, sem quam semper libero, sit amet adipiscing sem neque sed ipsum. Nam quam nunc, blandit vel, luctus pulvinar, hendrerit id, lorem. Maecenas nec odio et ante tincidunt tempus. Donec vitae sapien ut libero venenatis faucibus. Nullam quis ante. Etiam sit amet orci eget eros faucibus tincidunt. Duis leo. Sed fringilla mauris sit amet nibh. Donec sodales sagittis magna. Sed consequat, leo eget bibendum sodales, augue velit cursus nunc.

Maecenas tempus, tellus eget condimentum rhoncus, sem quam semper libero, sit amet adipiscing sem neque sed ipsum. Nam quam nunc, blandit vel, luctus pulvinar, hendrerit id, lorem. Maecenas nec odio et ante tincidunt tempus. Donec vitae sapien ut libero venenatis faucibus. Nullam quis ante. Etiam sit amet orci eget eros faucibus tincidunt. Duis leo. Sed fringilla mauris sit amet nibh. Donec sodales sagittis magna. Sed consequat, leo eget bibendum sodales, augue velit cursus nunc.

Aenean commodo ligula eget dolor. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Phasellus viverra nulla ut metus varius laoreet. Quisque rutrum. Aenean imperdiet. Etiam ultricies nisi vel augue. Curabitur ullamcorper ultricies nisi. Nam eget dui. Etiam rhoncus.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren