Fußball-Regionalliga Nord der B-Junioren

Sören Seidel: Wir brauchen Punkte

An das 1:1 beim Hamburger SV II erinnert sich Sören Seidel gerne. Denn da hatte der Trainer des JFV Bremen eine Woche nach dem 0:9 beim Saisonstart gegen Kiel die erhoffte Reaktion seiner Spieler gesehen.
29.11.2019, 14:30
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Jens Pillnick

Bremen-Nord. An das 1:1 beim Hamburger SV II erinnert sich Sören Seidel gerne. Denn da hatte der Trainer des JFV Bremen eine Woche nach 0:9 beim Saisonstart in der Fußball-Regionalliga Nord der B-Junioren gegen Kiel die erhoffte Reaktion seiner Spieler gesehen. Mit einer „krassen Moral“ hätten die Nordbremer sich damals einen Punkt verdient. Und etwas Zählbares braucht der Aufsteiger jetzt dringender denn je.

„Weiterentwickeln, schön und gut. Schöne Spiele zeigen, schön und gut. Wir brauchen Punkte, denn wir wollen in der Liga bleiben“, bringt es Seidel vor dem Rückspiel an diesem Sonntag um 13 Uhr auf dem Kunstrasenplatz im Ihletal auf den Punkt. Diesbezüglich positiv stimmen ihn die beiden jüngsten Auftritte. Beim 2:2 gegen Nordwest hätten die Nordbremer trotz schwacher Leistung einen Zähler geholt, beim 0:2 in Eimsbüttel sich stark verbessert präsentiert. Während Sören Seidel im Gegensatz zur Vorwoche gegen den HSV wieder an der Seitenlinie stehen kann, muss sein Sohn Luis passen. Der Verteidiger hatte sich in Eimsbüttel eine schwere Sehnenverletzung im Hüftbereich zugezogen und wurde gestern operiert. Eine offenbar identische, aber noch nicht mit Bildern untermauerte Verletzung zog sich im Training auch Zejnedin Okanovic zu, dem ebenfalls eine lange Zwangspause droht.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+