Steingut AG verkauft Grundstück Neues Stadtquartier in Grohn geplant

Die Norddeutsche Steingut AG hat jetzt zehn Hektar ihres Firmengrundstücks an zwei Projektentwickler verkauft. Sie wollen in Grohn ein neues Stadtquartier bauen.
08.01.2021, 11:32
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Neues Stadtquartier in Grohn geplant
Von Christian Weth

Grohn. Der Vorstand der Norddeutschen Steingut AG hat jetzt zehn Hektar seines Firmengrundstücks in Grohn an zwei Projektentwickler verkauft. Die Bremer Unternehmen M-Projekt und Procon wollen auf dem Gelände ein neues Stadtquartier bauen. Ihnen zufolge ist es eines der größten Wohnbauprojekte in Bremen. Es geht um Wohn- und Gewerbeflächen für mehr als 1000 Menschen. Das Investitionsvolumen wird auf mehr als 100 Millionen Euro geschätzt. Die Partner des Großprojektes gehen davon aus, dass in den nächsten beiden Jahren das Planungsrecht geschafft und 2023 das Gebiet erschlossen wird. Es ist nicht das erste Vorhaben, bei dem M-Projekt und Procon zusammenarbeiten. Beide haben angekündigt, auch den Bereich der Vegesacker Markthalle und des benachbarten Sedansplatzes entwickeln zu wollen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+